Daniel Wellington Classic Sheffield Lady

Daniel Wellington_Watch

Eigentlich trage ich ja sehr selten Uhren. Ich besitze auch kaum welche, und die wenigen, die ich habe, wurden mir geschenkt. Wahrscheinlich kommt das deswegen, weil ich Uhren als Accesoires noch nicht wirklich entdeckt habe (um das Handgelenk zu schmücken gibt’s Armbänder, logisch oder?) und auch weil der “praktische Effekt” des Zeitablesens bei mir nicht wirklich zum Zug käme, da mir dazu seit Jahren nur noch mein Handy dient. Und diese Angewohnheit werde ich wohl so schnell auch nicht mehr los.

Seit einigen Tagen jedoch erblickt man an meinem Handgelenkt fast schon langweilig oft eine schwarzledrige Uhr mit hübsch roségoldenem Gehäuse. Mein neues Lieblingsaccesoire ist von Daniel Wellington und trägt den passenden Namen “Classic Sheffield Lady”. Sobald’s mein Outfit zulässt (denn ich hasse es, gold, rosé und silber miteinander zu kombinieren) wird Uhr getragen. Ich liebe das simple, klassische und trotzdem auffallende Design und nach ein paarmal Tragen hat sich auch das anfangs etwas unbiegsame Leder. Egal ob tagsüber im Büro, abends zum Essen oder am Wochenende im Ausgang: die Sheffield Lady passt eigentlich überallhin. Wenn meine oben erwähnte Zurückhaltung mit Silber und Gold nicht wäre, würde ich sie zur Zeit wohl kaum noch ablegen.

Daniel Wellington_Watch3

Daniel Wellington_Watch5

Daniel Wellington_Watch4

Daniel Wellington_Watch2

Daniel Wellington war mir schon lange (wenn auch eher entfernt) ein Begriff. Immer wieder habe ich verschiedenste Uhren der Marke an Modebloggern entdeckt. Aber erst als ich mir kürzlich ein Modell von Daniel Wellington aussuchen durfte, habe ich mich dann auch zum ersten Mal auf deren Homepage umgesehen. Meine Wahl fiel sehr schnell auf eine Uhr mit ledgrigem Armband, da ich dachte, dieser Stil passe am besten zu mir. Mittlerweile liebäugle ich jedoch bereits stark mit den farbenfrohen – und für die Marke auch charakteristischen – Natobändern. Das Beste daran: Die Uhrbänder sind auswechselbar, sprich ich werde nun nicht eine Menge Geld für eine zweite Uhr hinblättern müssen, sondern kann ganz einfach ein, zwei Natobänder für wenig Geld (die normalen Bänder für mein Modell kosten gerade mal 25 Euro) dazukaufen. Ich find’s genial!

Falls auch ihr mit dem Gedanken spielt, euch eine Daniel Wellington Uhr zuzulegen, könnt ihr euch noch bis zum 15. Februar 2015 mit dem Code tipstotoes 15% Rabatt auf eure Bestellung bei www.danielwellington.com sichern.

 

Gefallen euch die Uhren von Daniel Wellington? Was trägt ihr hübsches an euren Handgelenken?

Transparenz Button_PR Sample


wallpaper-1019588
Der kleine Johann …
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
Etwas Fortschritt gefällig?
wallpaper-1019588
Der neue Jobradar ist hier – informieren Sie sich jetzt!
wallpaper-1019588
Fitness für Zuhause: adidas und IKEA entwickeln Fitness Möbel
wallpaper-1019588
Ravioli mit Rote-Bete-Blättern
wallpaper-1019588
Tom Clancy's: Rainbow Six Siege - Free-Week mit Benny
wallpaper-1019588
Samstagseintopf: Herbstliche Steckrüben-Suppe mit Walnuss-Croutons