Dampfgegartes Hühnchen an Kürbis-Kartoffelstampf

geduenstetes-huhn05

Kennt ihr das? Ihr habt Sachen im Kühlschrank, wisst aber nicht so recht was ihr damit anfangen sollt? Ein paar Reste hiervon, übrig gebliebene Zutaten von einem anderen bereits gekochten Gericht….hm…und jetzt? Der Klassiker ist ja, solche Sachen einzufrieren. Irgendwann wird man genau die Zutat sicher wieder brauchen. Wenn ihr jedoch – wie ich in solchen Dingen – einen leichten Hang zum Chaos habt, dann vergesst ihr das in Tupperdosen oder Alupapier verpackte  Essen zu beschriften. Es gerät im Tiefkühlfach immer weiter nach hinten – vorne wird ja auch immer wieder neues nachgeschoben – und fristet sein Dasein bis der Tiefkühler irgendwann einmal abgetaut wird. Was meistens erst bei einem Umzug, also oft Jahre später, geschieht. Große Überraschung, wenn dann auf einmal längst vergessene Zutaten oder komplett gekochte Gerichte zum Vorschein treten.

geduenstetes-huhn04

Damit genau das nicht passiert, habe ich vor einiger Zeit beschlossen, Essensreste nicht einzufrieren. In meinem Tiefkühlfach finden sich lediglich gefrorene Kräuter, das ein oder andere TK-Gemüse, Eiswürfel und Coolpacks. Alle anderen, im Kühlschrank vorhandenen Zutaten werden restlos verkocht, verbacken und auf jeden Fall gegessen! Das erfordert manchmal etwas Kreativität, aber genau das macht ja auch Spaß – zu überlegen, was man mit dem Stück Kürbis, dem restlichen Bacon, den letzten Zweigen Thymian oder welche Zutaten es auch immer sein mögen, kochen kann. Genau so entstand das heutige Gericht.

geduenstetes-huhn01

Für dieses Essen habe ich folgende Zutaten im Kühlschrank und in den Vorratsschränken gefunden und verwendet:

  • 1 Hühnchenbrustfilet
  • ein paar Scheiben Frühstücksspeck
  • 1 Becher Sahne
  • ein Schuss Weißwein oder Martini Bianco
  • 1 Stück Hokkaido-Kürbis
  • 3 Kartoffeln
  • ein paar Zweige frischer Thymian
  • etwas Milch und Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Und heraus kam: Ein dampfgegartes Hühnchen im Speckmantel an Kürbis-Kartoffelstampf. Nicht so schlecht für ein Reste-Essen, oder?

geduenstetes-huhn02

Das noch vorhandene Hühnchenbrustfilet habe ich der Länge nach halbiert und jede Hälfte in 8 gleich große Stücke geschnitten. Jedes Stück mit einer Scheibe Frühstücksspeck fest umwickeln. Damit man bei der Zubereitung nicht zu viel Fett verwendet und man auch nicht Gefahr läuft, dass der Bacon am Ende halb verbrannt, das Hühnchen aber noch roh ist, habe ich das Fleisch im Dampfgarer gedünstet. Ein kleines “Körbchen”, das sich problemlos in jeden Kochtopf setzen lässt und deren Anschaffung sich auf jeden Fall lohnt! Der Boden des Topfes wird mit etwas Wasser gefüllt, das Dampfkörbchen mit dem Fleisch oder Gemüse eingesetzt, Deckel drauf und nach wenigen Minuten ist das Essen gar.

geduenstetes-huhn05

Für die Soße eine Zwiebel sehr fein würfeln und in etwas Butter glasig dünsten. Mit einem Schuss Weißwein oder Martini Bianco ablöschen und einkochen lassen. Sahne dazu, frischer Thymian – oder jedes andere Küchenkraut – mit Salz und Pfeffer würzen und einmal aufkochen, dann die Hitze reduzieren und die Soße eindicken lassen. Die Fleischröllchen mit der Soße auf einem Teller anrichten und das Ganze zum Beispiel mit einem Kürbis-Kartoffelstampf servieren. Dazu etwa die gleiche Menge Kürbis und Kartoffeln klein schneiden und in Salzwasser weich kochen. Wasser abgießen, das Gemüse mit dem Kartoffelstampfer (eine Gabel tut es auch) zerstampfen und anschließend mit einem Schneebesen nach und nach warme Milch und flüssige Butter unterrühren, bis ihr die gewünschte Konsistenz erreicht habt. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

geduenstetes-huhn03

So habt ihr mit wenig Aufwand und vorhandenen “Resten” ein echt tolles Essen gezaubert. Wenn ihr auch Zutaten im Kühlschrank habt, mit denen ihr nichts anzufangen wisst – schreibt mir gerne eine Mail oder hinterlasst einen Kommentar, ich werde versuchen Euch ein paar tolle Tipps zur Verarbeitung zu liefern!

Dampfgegartes HühnchenDampfgegartes HühnchenBy sonja on 11/29/2014

Prep Time: 15 minutes

Cook Time: 25 minutes

Nutrition Information:
  • 420 calories

wallpaper-1019588
Samsung Gear S3 classic/frontier erhalten neues Firmware-Update
wallpaper-1019588
Ist Freelancing das neue Hamsterrad?
wallpaper-1019588
Verspäteter Halloween-Ride
wallpaper-1019588
Sommer-Sonne-erdbeerwoche: Tipps für entspannte Urlaubs-Tage
wallpaper-1019588
ICH HABE ZWEI REAKTIONEN, WENN ICH DAS HAUS...
wallpaper-1019588
José James – Ain’t No Sunshine (From Pier 59 Studios, NY) [Video]
wallpaper-1019588
Nintendo hat noch keine Pläne, auf das 3DS zu verzichten
wallpaper-1019588
Börsenverein reicht Beschwerde gegen die Deutsche Post beim Bundeskartellamt ein