[Creative Day #1] Anhänger & Lesezeichen laminiert

Hallo ihr Lieben,

Janina von Auszeit hat mich inspiriert und daher richte ich auch einen kreativen Tag ein. Dieser wird jedoch individuell sein, da ich mich auf keinen Tag festlegen möchte. Vielen Dank Janina für Deine Inspiration :)

Mein Blog „Made by booksline“ wird daher still gelegt, denn 2 Blogs anständig zu führen ist doch wahnsinnig Zeitintensiv und ich denke ein Blog reicht auch.

Anhaenger und Lesezeichen

Lange habe ich überlegt wie man gescheite und stabile Lesezeichen erstellen kann. Gibt ja zig Möglichkeiten. Malen, basteln, stricken, sticken, häkeln usw. Lesezeichen & Anhänger kann man natürlich auch für Geld über das Internet erwerben, dass kam für mich nicht in Frage, denn es sollte schon von mir persönlich gestaltet und gebastelt sein. Quasi die persönliche Note :)

Anhänger & Lesezeichen erstellen

Ich habe im Netz eine Seite gefunden, die eigentlich für Zweckformpapier gedacht ist, wie z.B. Namensschilder, Rückenschilder für Ordner etc. Doch diese Vorlagen kann man super benutzen, um Lesezeichen und/oder Anhänger herzustellen und man muss sich auf dieser Seite nicht mal anmelden.

Hier geht es zu der Seite: Avery Design (Seite ist auf deutsch)

Auf dieser Seite könnt ihr alles mögliche herstellen, was euch gefällt.

Das braucht ihr noch:

zubehoer lesezeichen

Laminiergerät / Schneidegerät (sollte bei jeder Maschine dabei sein)
Laminierfolie
Buntes festes Papier
Lochzange, Schere
Stickgarn (oder anderes Garn was dünn ist), da dieses relativ dünn ist und man eine Kordel gut an den Lesezeichen anbringen kann

Ihr geht auf die o.g. Seite erstellt euch das was ihr benötigt: Lesezeichen, Anhänger, Visitenkarten etc. und druckt sie in Farbe auf etwas dickeres Papier ist. Buntes Sortiment kann man überall kaufen und mein Canondrucker zieht das Papier auch gut durch. Danach nehmt ihr euch die Schneidemaschine vom Laminiergerät und schneidet euch alles zurecht. Das Laminiergerät in der Zwischenzeit schon vorheizen, wenn ihr heißlaminiert.

Danach legt ihr alle zugeschnittene Teil in eine Folie, da müsst ihr schauen, welche ihr nehmt, ich habe für die kleinen Anhänger DIN A 5 genommen und für die Lesezeichen DIN A 4 und lasst es durch das Laminiergerät ziehen. Ein wenig abkühlen lassen und dann mit dem Schneidegerät noch einmal zurecht schneiden. Lasst aber einen kleinen Rand der Folie dran. Wenn ihr genau am Rand vom Papier abschneidet kann Feuchtigkeit rein kommen.

So sieht das Ganze fertig aus:

lesezeichen

Lesezeichen oben rechts
Made by booksline für Handarbeit mitte
kleine Grußkarten unten

Bei 2 Lesezeichen könnt ihr sehen, dass ich schon die Kordeln angebracht habe. Um ein Loch in das Lesezeichen zu bekommen, habe ich die Lochzange benutzt. Ich denke auf andere Techniken sollte man verzichten, da sonst die Folie kaputt gehen könnte.

Ich hoffe, euch hat gefallen was ich euch vorgestellt habe und freue mich auf den nächsten Creative Day.

LG Danni


wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
"Keep an Eye Out" / "Au poste!" [F 2018]
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Das Potential, das Theater hat, ist gigantisch.
wallpaper-1019588
So bunt ist Deutschland – Eine Reise in Bildern durch alle Jahreszeiten
wallpaper-1019588
Armee führt eine amphibische Operation in den Buchten von Alcúdia und Pollença auf Mallorca durch
wallpaper-1019588
Ein bisschen Western steht jeder Frau – Und ich hab’s doch nicht getan!