Cranberry-Mandel-Brot: Weihnachten in Down Under

cranberry-mandel-brot

Vor etlichen Jahren, ich glaube ich war 12, verbrachten wir Weihnachten und Silvester in Australien. Sommer, Sonne, Strand und überall geschmückte Tannenbäume, Santa Claus und Christmas Songs. Zugegeben – ein bisschen gewöhnungsbedürftig war das Ganze schon. Auf der anderen Seite habe ich es ja nicht so mit dem nass-kalten Winter und finde auch die englisch-amerikanische Weihnachtsmusik um einiges fröhlicher als die unsere. Man bekommt einfach automatisch gute Laune! Und wenn dann auch noch die Sonne scheint und man nicht frieren muss – herrlich!

Am Heiligen Abend selber war es dann allerdings doch recht frisch. Mit zahlreichen Schichten an Klamotten saßen wir frierend in unserem kleinen Camper und tranken Tee. Eine weihnachtliche Stimmung wollte nicht so recht aufkommen und irgendwie fand ich mit meiner präpubertären Stimmung sowieso gerade alles doof. Kurze Zeit später klopfte es an die Tür unseres Wohnmobils. Die meisten Camper sind ja von Haus aus sehr gesellig und Australier sind es ganz besonders. Vor der Tür stand ein älteres Ehepaar, er mit einem Sixpack Bier in der Hand, sie mit einem Kuchen. „Merry Christmas“, sprachen sie und saßen schon kurze Zeit später gemeinsam mit uns am Tisch.

Der Kuchen, ein weihnachtliches „Cranberry-Almond-Bread“ schmeckte so unglaublich gut, dass ich am nächsten Tag meinen ganzen Mut zusammen nahm und in meinem damals noch sehr gebrochenen Englisch nach dem Rezept fragte. Kürzlich fiel es mir wieder in die Hände. Passend zum 2. Advent habe ich das Cranberry-Mandel-Brot nach langer Zeit mal wieder gebacken und es schmeckte genauso köstlich wie damals in „Down Under“.

Cranberry-Mandel-Brot: Weihnachten in Down Under | Madame Cuisine Rezept

Zutaten für ein Cranberry-Mandel-Brot

  • 225g Mehl, gerne auch halb Weizen- und halb Vollkornmehl
  • 2 Teel. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 115g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 115g weiche Butter
  • ein paar Tropfen Bittermandel-Aroma
  • 4-5 EL Milch
  • 175g frische oder gefrorene Cranberries
  • 2 EL brauner Zucker
  • 25g Mandelblättchen

Cranberry-Mandel-Brot: Weihnachten in Down Under | Madame Cuisine Rezept

Zubereitung

  1. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz in einer Schüssel vermengen.
  2. Die weiche Butter mit dem Ei und dem Puderzucker zu einer cremigen Masse verrühren. Das geht am besten mit dem Handrührgerät. Bittermandelaroma dazugeben, anschließend immer abwechselnd etwas von der Mehlmischung, sowie einen EL Milch. Alles zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Zum Schluss die Cranberries unterheben und den Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Kastenform füllen. Die Mandelblättchen mit dem braunen Zucker vermischen und über dem Kuchen verteilen.
  4. In der Mitte des auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Ofens für ca. 35 Minuten backen. Anschließend die Hitze auf 180 Grad reduzieren und für weitere 15-20 Minuten backen.
  5. Das Cranberry-Mandel-Brot ist fertig, wenn die Mandeln schön knusprig braun sind und bei der Holz-Stäbchen Probe kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt. Abkühlen lassen und genießen. Mit Butter bestrichen schmeckt es im Übrigen noch besser! 😉

Cranberry-Mandel-Brot: Weihnachten in Down Under | Madame Cuisine Rezept

Cranberry-Mandel-Brot: Weihnachten in Down Under | Madame Cuisine Rezept

Cranberry-Mandel-Brot: Weihnachten in Down Under | Madame Cuisine RezeptCranberry-Mandel-Brot: Weihnachten in Down Undervon Sonja am 10. Dezember 2017

Vorbereitung: 20 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 50 Minuten

Nährwert pro Portion ca.: 280 Kalorien

wallpaper-1019588
Selbstgemachtes japanisches Fast Food: Oyakodon
wallpaper-1019588
Scharfer Steig: Neues Leben für einen toten Klassiker
wallpaper-1019588
Fronleichnamsprozession in Mariazell & Gußwerk 2018
wallpaper-1019588
TEST: Das ROSE PRO CROSS 105 – nur fliegen ist schöner
wallpaper-1019588
Naked Lunch: Hymnen
wallpaper-1019588
Botschaft der Schönheit Gottes 5
wallpaper-1019588
Botschaft der Schönheit Gottes 4
wallpaper-1019588
Mit Batida de Coco werden die Schogetten Erwachsen #Food #FSK18 #Gewinnspiel