CousCous Tempel versunken im Paprika Curry Dschungel

CousCous Tempel versunken im Paprika Curry Dschungel

CousCous Tempel versunken im Paprika Curry Dschungel

 CousCous Tempel versunken im Paprika Curry Dschungel

Es ist wirklich einfach anstrengend beim Kochen Rezepte mit korrekten Mengenangaben zu schreiben, daher werde ich bei Gerichten wo es auf die exakten Mengen nicht so ganz ankommt einfach mal „Bauanleitungen“ posten. Vorm Nachkochen daher komplett durchlesen ob Ihr auch die entsprechenden Zutaten habt und die Mengen Euren geschmacklichen Vorstellungen anpassen.

Zubereitung:

Bei diesem Gericht habe ich zunächst aus dem Garten eine große Papaya, 1 Paprika und 2 Frühlingszwiebeln geholt. Von der Papaya habe ich ein Stück abgeschnitten (ca. ¼), geschält in kleine Stücke geschnitten und beiseite gestellt (ca. 3 Hand voll). Dann einen Viertel Weißkohl klein geschnitten und in etwas Gemüsebrühe 10 Minuten gekocht. Frühlingszwiebel und Paprika in kleine Stücke geschnitten und in einem mittelgroßen beschichteten Topf den Paprika mit etwas Kokosöl angebraten. Da schon etwas Salz und Pfeffer und Kreuzkümmelpulver zum Würzen dazu. Nach 2 Minuten dann die Frühlingszwiebeln dazu und nach weiteren 2 Minuten eine große Hand voll Cashewkerne (ungesalzen) und alles nochmal 2 Minuten brutzeln lassen. Mit etwas Kokosmilch ablöschen einen Esslöffel Erdnußbutter (geröstet) den Weißkohl und die Papayastücke dazu und alles 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Weiter Gewürze waren Pfeffer, Currypulver und etwas Chilisoße.

Den CousCous habe ich einfach mit etwas Gemüsebrühe, Salz und Kurkuma geköchelt bis es schön schlotzig war und dann mit Metallformen als kleinen“ Tempel“ drapiert.

Liebe, sonnige, vegane Grüße

Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2015.12.13


wallpaper-1019588
R.I.P. Marilyn Monroe
wallpaper-1019588
[Manga] Die Blumen des Bösen – Aku no Hana [4]
wallpaper-1019588
Wunderbar! – die aktuelle Ausgabe von Wanderbar!
wallpaper-1019588
[Comic] Ich bin Batman [1]