Cosplay Detektiv – One-Shot

Cosplay Detektiv - Hauptbild

Rio führt ein Leben als Studentin und Cosplay Detektivin. Dank ihrem Chef bekommt Sie zwar zahlreiche Möglichkeiten in ein Cosplay zu schlüpfen, doch dafür muss sie sich auch tief ins zwielichtige Milieu und somit stets in Gefahr begeben.

Cosplay Detektiv

Cosplay Detektiv - Cover

Originaltitel Cospure Tantei

Mangaka Maya Miyazaki

Autor Ryo Kurashina

Genre Erotik-Thriller

Verlag (DE) Egmont Manga

Verlag (JP) Jitsugyo no nihon sha

Bände (DE) 1 (abgeschlossen)

Bände (JP) 1 (abgeschlossen)

Erstpublikation (DE) April 2015

Erstpublikation (JP) 2010

Preis 8,50 €

Story

Rio ist eine 18 jährige Studentin und arbeitet nun in der Detektei ihres verstorbenen Bruders, die er einst mit seinem besten Freund Atsushi Yanagimachi gegründet hatte. Während Atsushi sich eher auf seine Frauengeschichten konzentriert, auf der faulen Haut liegt und sich dem Alkohol hingibt und quasi nichts anderes im Kopf hat als Sex, hofft Rio darauf, Spuren zu dem Tod ihres Bruders zu finden. Es heißt zwar es sei ein Unfall gewesen, jedoch besteht der Verdacht, dass Ihr Bruder während den Ermittlungen zu einem laufenden Fall umgebracht wurde.

Nach dem Rio ihren Chef mal wieder mit einer Hostess im Detektivbüro erwischt hat, wirft Sie die Dame raus und verdonnert ihren Chef dazu, sich für die Arbeit fertig zu machen. Zum Glück, denn kurze Zeit später steht die erste Klientin seit langem in der Tür.

Der Auftrag lautet die verschwundene Tochter zu finden, doch die einzige Spur die es gibt, führt zu einem Maid Café in Akihabara. Genau das richtige für Rio, denn hier muss verdeckt ermittelt werden und das passende Cosplay hat sie auch gleich. Doch die Sache ist gefährlicher als erwartet, denn plötzlich steht sie selbst im Mittelpunkt und ihr droht das gleiche Schicksal wie der verschwundenen Tochter. Kann Atsushi ihr noch rechtzeitig zur Hilfe kommen?

Fazit

8/10 – Cosplay Detektiv ist ein sehr interessanter Manga, der aus zwei spannenden Kurzgeschichten besteht. Dabei sind die Charaktere gut gewählt und besonders die doch recht witzige Art und Weise von Atsushi, gepaart mit seiner Gelassenheit sorgen immer wieder für ein Lächeln. Rio ist eher etwas Verlegen und ein wenig prüde, was einen guten Kontrast zwischen den zwei Hauptprotagonisten bildet.
Den Zeichenstil von Maya Miyazaki konnte man schon in ihrer Manga Reihe Minimum erleben, der auch hier wieder für viel nackte Haut sorgt. Da hüpft das Männer Herz natürlich vor Freude im Dreieck. Ich bin schon gespannt auf mehr Manga von Maya Miyazaki, denn auch dieser konnte mich wieder überzeugen.


wallpaper-1019588
An dieser Inszenierung ist nichts, aber auch schon gar nichts alt
wallpaper-1019588
Indisches Garnelencurry
wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
Ein schmaler Grat
wallpaper-1019588
NEWS: James Blunt kündigt Open-Air-Termine für Sommer 2020 an
wallpaper-1019588
DIY – Geburtstagskarte „Elefant“
wallpaper-1019588
Grillkurse auf Mallorca auch für Vegetarier
wallpaper-1019588
Kurze geburtstagswunsche von freunden