[Comic] Undertaker [2]

Western in Comicform sind mir bisher eher weniger unter die Flinte gekommen. Der erste Band von Undertaker hat den Anfang gemacht und dabei durchaus einen guten Eindruck hinterlassen. Die Geschichte ist noch nicht auserzählt, also kommt jetzt Teil 2.

Dieser Comic wurde mir vom Splitter Verlag als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 2: Der Tanz der Geier

Anoki City im Jahre 1865. Miss Rose Prairie hat ein – sagen wir ekelhaftes – Bewerbungsgespräch, eine echte Wahl hat sie nicht. Das prägt ihre Sicht auf ihren neuen Arbeitgeber Joe Cusco nachhaltig. 3 Jahre später ist das auch nach seinem Tod immer noch ein Thema. Gerade das Gold in ihm ist entscheidend.

  • [Comic] Undertaker [2](c) Splitter Verlag
  • [Comic] Undertaker [2](c) Splitter Verlag

Die Minenarbeiter wollen den Leichnam unbedingt vereinnahmen. Für Jonas Crow – dem Undertaker – ist die Flucht nach Reno die einzige Option. Seine Begleiterinnen Lin und Rose sehen das anders, und wollen den letzten Willen von Cusco erfüllen. Können sie wirklich den letzten Wunsch erfüllen?

Cusco hat ja angeblich eine Geisel gefangen gehalten, gibt es diese wirklich? Was treibt Lin und Rose an? Warum wollen sie – auch nach dem Tod von Cusco – was er will? All das wird hier geklärt und damit findet diese Geschichte auch ein Ende.

Mein Comic Senf

Der Start des Bandes – rund um die Geschichte von Rose – ist total gut gelungen, ABER später gäbe es den perfekten Zeitpunkt, um genau diese Geschichte zu erzählen. Lin weiß, warum Rose ihren Chef hasst. Und genau da hätten die Panels hingepasst. Schade.

Band 1 und 2 sind quasi ein Zyklus (aus aktueller Sicht). Sie erzählen eine zusammenhängende Geschichte und viel wichtiger sie wird auch hier beendet. Es wirkt aber auch wie ein Start in ein großes Abenteuer. Was natürlich verrückt ist, schließlich wurde noch nichts in die Richtung angeteasert.

  • [Comic] Undertaker [2](c) Splitter Verlag
  • [Comic] Undertaker [2](c) Splitter Verlag

Dabei ist Band 2 aber auch ein „auserzählen“ einer angefangenen Geschichte. Die Wendungen gen Ende sind aber nicht minder interessant und man hat mitgefiebert und gebannt die Textboxen verfolgt. Das ist kein leichter Spagat, aber der Undertaker kann auch das.

Bis hier hin bin ich mit der Serie zufrieden. Ob man die gesamte Serie empfehlen kann, ist an diesem Punkt noch nicht möglich zu bewerten. Das können dann sicher die nächsten Bände deutlich besser belegen. Bis dahin bleibt der Daumen halb nach oben gerichtet.

[Comic] Undertaker [2] Meine letzten Worte:

Wenn die Verzweiflung wichtig ist

Zu den anderen Undertaker Bänden:

[Comic] Undertaker [2]

[Comic] Undertaker [1]

Read [Comic] Undertaker [2]

[Comic] Undertaker [2]

Read

Review


wallpaper-1019588
Douglasie Steckbrief
wallpaper-1019588
Heckenrose Steckbrief
wallpaper-1019588
[Comic] Low [5]
wallpaper-1019588
Rose Steckbrief