[Comic] Manifest Destiny [2]

Band 1 von Manifest Destiny – was übersetzt die offensichtliche Bestimmung heißt – hat mich gut abgeholt und vor allem einen krassen Kontrast zu den Erwartungen geliefert. Band 2 musste folgen und in meinem Urlaub hab ich mir den zweiten Band gegönnt.

Band 2: Insecta & Amphibia

Die Überlebenden von La Charrette geben sich Mühe sich nützlich zu machen, aber das sieht natürlich nicht jeder so. Ein Verrat und sogar ein Mord erschüttert die Gemeinschaft. William Clark denkt sogar, es wäre angebracht. Zu allem Übel wird das Schiff festgehalten, von einem Bogen.

[Comic] Manifest Destiny [2][Comic] Manifest Destiny [2]

Ein Monster – eine Mischung aus Mensch und Frosch – ist im Lager, nach der überstandenen Bootstour, Thema Nummer 1. Hardy und Irene werden vermisst. Die Insekten sind los. Aus ihren Körpern, die man dann finden konnte, schlüpfen komischen Insekten.

Denn größten Mangel auf ihrer Reise? Männer! Denn ständig sterben welche und da Hardy sich als perverser Arsch präsentiert hat, darf er nun den Lockvogel für die Froschmonster spielen. Ob das gut geht? Ebenfalls mit von der Partie ist US-Präsident Jefferson.

Mein Comic Senf

War ich zu positiv eingestellt? Band 2 begann zwar direkt in der Action, aber es konnte mich nicht abholen. Diese „klassischen“ Abenteuer-Geschichten sind nicht immer meins, erst Recht wenn es eine Expedition ist. Aber man sollte nie den Tag vor dem Abend loben.

Mit den Monstern und Kreaturen wird es in erster Linie verrückt und spannend. Es wirkt – noch immer – wie ein verrückter Stilmix, der irgendwie nicht zusammenpassen will, tut es aber. Das macht aber die Zielgruppe (eventuell) etwas kleiner, oder wie in meinem Fall: wird man erst aufmerksam.

[Comic] Manifest Destiny [2][Comic] Manifest Destiny [2]

Die kleine Geschichte mit Hardy wirkte belanglos und unnötig, ist aber am Ende eines meiner Highlights in diesem Band. Eine Entwicklung, die man zwar ahnen konnte, aber in der Härte doch überrascht. Nach dem Prinzip: „Das macht er doch jetzt nicht wirklich“.

Der Abschluss des Bandes bildet dann den Epilog, aber auch den Prolog für den nächsten Band. Es ist quasi eine neue Geschichte, die nach dem Ende spielt. Die Position – ob nun hier oder zum Start im nächsten Band – ist sicherlich streitbar, besser hätte sie in den nächsten Band gepasst.

[Comic] Manifest Destiny [2] Meine letzten Worte:

Frösche, Insekten und anderes Ungeziefer

Zu den anderen Manifest Destiny Bänden:

[Comic] Manifest Destiny [2]

[Comic] Manifest Destiny [1]

Read [Comic] Manifest Destiny [2]

[Comic] Manifest Destiny [2]

Read

Review


wallpaper-1019588
#1209 [Review] brandnooz Box Juli 2022
wallpaper-1019588
[Comic] Trauma Tales Sammelband [1]
wallpaper-1019588
[Senf] MacBook Pro 14 (2021)
wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [14]