Cocktailtime

Dieser Sommer stand (und steht – er ist ja hoffentlich noch nicht vorbei) ganz im Zeichen der Cocktails… Warum? Nun erstens weil eine meiner besten Freudinnen heiratet (was schon mal Grund genug für Ladies Cocktails ist), zweitens weil dafür natürlich ordentlich gepoltert wurde und drittens weil Cocktails im (Spät)Sommer ohnehin so gut schmecken wie sonst nie. Vor allem für uns Frauen muss es dabei nicht immer gleich ein hochprozentiger Drink sein, sondern leichte Alternative auf der Basis von Wein oder Prosecco ist dafür genau das Richtige. Ihr denkt jetzt Wein im Cocktail? Ja genau – richtig gelesen. Mit gekonnten Mischungen lassen sich fruchtig-frische Kreationen zaubern die trotz oder vielleicht genau wegen dem niedrigen Alkoholgehalt schmecken und auch einen zweiten Drink zulassen. Darüberhinaus sind die bunten Party- oder Afterwork Drinks auch mal eine nette Alternative zum Spritzer (österreichisch für Weinschorle) oder zum Bier. Am leckersten finde ich Cocktails aber vor einem guten Essen als Apéritif de France. Wenn die Kreationen dann auch noch als tolle Farbspiele, mit Früchten, Aromen oder neuerdings gerne auch Kräutern daherkommen dann ist das Lob und Staunen der Gäste garantiert. Die wichtigste Zutat für alle Cocktails ist Eis – egal ob ganz oder gecrushed ohne die gefrorenen Eiswürfel schmecken die gerührten, geschüttelten oder vermixten Getränke erst richtig gut. Besonders die feinen französischen Weine oder Secco Sorten von Blanchet eignen sich für leichte Cocktail-Kreationen. Darum stelle ich euch heute zwei abwechslungsreiche Cocktailideen auf Wein- & Proseccobasis vor. Diese zeichnen sich durch besonders feine Aromen aus. So landet bei uns auch die Trendzutat Lavendelsirup in einer lässigen Kombi mit dem prickelnden Blanchet Seccco im Glas. Aber lest selbst welche Perlé Secco Lavendel landen. Perlé Secco Lavendel

Zutaten für eine Portion:

1 cl Lavendel Sirup

1 cl Limetten Sirup

3 -4 Eiswürfel oder Crushed Eis

1/4 Limette

125 ml Blanchet Perlé Secco

Zubereitung:

3 – 4 Eiswürfel in eine Glas geben. Die Limette in Scheiben oder Stüce schneiden und hinzufügen. mit 125 ml Blanchet Perlé Secco auffüllen und jeweils 1 cl Lavendel- und Limetten Sirup hinzufügen. Umrühren und den Apéritif mi 1 Lavendelzweig dekoriert genießen.

Der Apéritif Perlé Secco Lavendel ist serviert in Riedel O Nebbiolo Gläsern.

Cocktailtime Cocktailtime Cocktailtime

Weil ich selbst lieber Wein als Proscco trinke und eine besondere Vorliebe für Róse Wein habe ging unsere Shake-Action gleich weiter in meinen neuen Liebling der erstens eine spannende Kombi aus Rósewein, Zitronenthymian und Granatapfelsirup ist. Der Look dieses Cocktails ist ohnehin eine kleine Sensation. Aber seht selbst. Wer den Rosé Chérie nachmachen will braucht folgende Sachen:

Zutaten pro Portion:

1 Zweig Zitronenkraut

1 Zweig Zitronenthymian

1 cl Grenadine (= Granatapfel-Sirup)

2-3 EL Crushed Eis

125 ml Blanchet Rosé de France Trocken

Zubereitung:

Das Zitronenkraut, den Zitronenthymian, 1 cl Grenadine und 250 ml Blanchet Rosé de France Trocken vermischen und im Kühlschrank für 1 Stunde durchziehen lassen. 2-3 EL Crush Eis oder Eiswürfel in ein Glas geben und 50 ml Weinansatz hinzugeben. Das Glas mit 75 ml Blanchet Rosé de France auffüllen. Umrühren und servieren.

Der Cocktail ist serviert in Riedel Single Malt Whisky Gläsern.

In diesem Sinne – ran an die Shaker – die nächste Party kommt bestimmt.

Wer Lust auf weitere Cocktail Rezepte bekommen hat -> Hier entlang!

.s. cookingCatrin

Cocktailtime Cocktailtime Cocktailtime

wallpaper-1019588
Impressionen vom Outdoortag Plech 2018
wallpaper-1019588
Crooked Teeth: Tastenmänner
wallpaper-1019588
Hot Green Smoothie
wallpaper-1019588
Einladung zur Informationsveranstaltung „DENK MIT – DENK BIO“
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #8
wallpaper-1019588
Cat Power: Zurück zu den Wurzeln
wallpaper-1019588
Proust lesen Tag 61-Im Schatten junger Mädchenblüte-Albertine
wallpaper-1019588
Hofer vs Billa – Entscheidung vertagt – Lebensmittelmärkte dürfen Angebote erhöhen