Clean Eating: Vegane Burger

Vegane Burger habe ich schon öfter auf dem Blog erwähnt, doch bisher gab es kein Rezept dazu. Ich gebe zu, ich habe mich immer wieder davor gescheut sie zu machen, denn ich hatte das Rezept aufwendig in Erinnerung. Als vor Kurzem meine Nu3 Insiderbox Traubenkernmehl enthielt, wollte ich es doch nochmal versuchen.

Das Ergebnis: die leckersten Burger die ich seit langem gegessen habe: vegan und zuckerfrei!

Vegan_Burger_Clean_Eating_Blog1Um auch Ketchup und Co zu sparen, habe ich eine würzige Guacamole angerührt. Sie macht den Burger schön saftig und frisch. Wer mag, kann seinen Burger noch mit herkömmlichen Käse belegen, für Veganer geht es aber auch ohne oder alternativ mit veganem Käse.

Vegan Burger AvocadoDer Burger-Patty besteht aus Tofu sowie Bohnen und Mais. Zusammengehalten wird er durch Vollkorn-Paniermehl und Traubenkernmehl. Das Vollkorn-Paniermehl macht ihr euch am besten selbst, denn der Einzelhandel verkauft es zu unfassbar hohen Preisen! Einfach ein paar Scheiben Vollkornbrot trocknen lassen und dann ab durch den Mixer!

Vegan_Burger_Traubenkernmehl_nu3Bei den Bratlingen sowie bei der Guacamole ist natürlich eines wichtig: WÜRZEN! Jeder kennt Tofu, es ist vollkommen geschmacksneutral, seine Konsistenz ist gummiartig – nicht zwingend ein Leckerbissen! Aber glaub mir, mit den richtigen Gewürzen kann es super lecker werden! Für Guacamole gilt das Gleiche: nie mit Salz, Pfeffer und Knoblauch geizen!

Print Clean Eating: Vegane Burger Recipe type: Dinner Prep time:  20 mins Cook time:  10 mins Total time:  30 mins   Ingredients
  • 300g Tofu
  • 2 Zwiebeln
  • 50 g Mais
  • 50 g Kidneybohnen
  • 60 g Vollkornpaniermehl
  • 2 TL Tomatenmark
  • 1 TL Traubenkernmehl
  • Gewürze
  • Guacamole
  • 1 Avocado
  • Zitronensaft
  • Knoblauch
  • Pfeffer, Salz
Instructions
  1. Den Tofu mit den Händen zerdrücken. Zwiebeln ganz fein hacken.
  2. Die Bohnen und den Mais abtropfen lassen und mit den restlichen Zutaten verkneten. Es ist ähnlich wie das Kneten eines Hefeteiges.
  3. Den Teig zu flachen Burgern formen. Macht sie nicht zu dick, sonst garen sie nicht richtig durch.
  4. Die Burger für ca. 10 Minuten auf beiden Seiten knusprig braten.
  5. Parallel die Guacamole vorbereiten: Den Stein der Acovado entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel entnehmen. Im Mixer oder mit der Gabel zerdrücken. Zum Schluss einen Spritzer Zitronensaft hinzufügen sowie Gewürze.
  6. Zum Belegen zusätzlich noch Salat, Tomaten und ggf. Käse reichen.
3.5.3208  

Die Pattys sind wirklich ein Gedicht! Allerdings Vorsicht beim Braten: ihr benötigt etwas mehr Öl als bei Fleisch-Burgern!Vegan_Burger_Bratling

Wenn du noch gesunde Burgerbrötchen möchtest, müsstest du diese selbst machen, denn bisher konnte ich keine Vollkornvariante im Supermarkt finden. Meistens verwenden wir das Rezept unserer Partybrötchen, wie z.B. bei den gesunden Pizzaburgern.

Vegan_Burger_Avocado_Clean_Eating_Sehen sie nicht köstlich aus?? Man kann sie übrigens auch in Masse vorbereiten und im Backofen warm halten. Perfekt für eine Burgerparty mit Freunden! Insgesamt habe ich 7 Pattys aus der „Fleisch-Masse“ herausbekommen.

Für alle deren Vorsatz „öfter vegan essen“ oder sogar „dauerhaft vegan leben“ war/ist, ist es doch das optimale Rezept! Ich bereite mich gerade auf die kommende Arbeitswoche vor! Hierfür habe ich ein Vollkornbrot, cleane Schoko-Cookies und frisches Granola gebacken – die Woche kann nur perfekt werden!


wallpaper-1019588
[Comic] Star Wars: Darth Vader by Greg Pak [2]
wallpaper-1019588
Fitness-App Virtuagym Fitness hilft fit zu bleiben
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen