✰ Claudia Gray – Evernight. Gefährtin der Morgenröte

✰ Claudia Gray – Evernight. Gefährtin der MorgenröteBei Bianca läuft im Moment nicht wirklich alles glatt. Sie ist nämlich gestorben. Ihr Glück – wenn man hier von Glück reden kann – ist, dass sie nicht mausetot ist, sondern ein Geist. Einen eigenen Körper hat sie dadurch aber immer noch nicht. Und Lucas, einst Vampirjäger beim Schwarzen Kreuz, nicht mehr oder weniger als selbst ein Vampir. Wohin also? Denn beim Schwarzen Kreuz kann er selbstverständlich nicht bleiben. Da könnte er sich ja gleich selbst pfählen.

Bleibt nur der Weg zurück nach Evernight. Für Lucas als Vampir nicht weiter problematisch, schließlich ist Evernight eine Schule für Vampire, doch Bianca als Geist ist hier nicht gerne gesehen – auf sie wird sogar Jagd gemacht. Trotzdem entscheidet sie sich, bei Lucas zu bleiben und der Gefahr ins Auge zu sehen.

Wird es ein Happy End geben? Diese Frage schießt mir seit Teil 1 der Evernight-Reihe durch den Kopf, denn Bianca und Lucas werden mit so vielen Widrigkeiten konfrontiert, dass sie da doch eigentlich nicht mehr herauskommen dürften. Oder vielleicht doch? Im letzten Teil erfährt man es, ganz zum Schluss, fast in letzter Minute – aber mehr sage ich jetzt nicht.

Teil 4 – Gefährtin der Morgenröte – ist ein würdiger Abschluss der Quadrologie, mit jeder Menge Spannung und Gefühl; Freundschaft, Verrat und Liebe spielen die zentralen Rollen. Es kommt zum Kampf zwischen Vampiren und Geistern, die Zukunft der Evernight-Akademie steht auf dem Spiel, ebenso wie Biancas und Lucas persönliche Zukunft.

Gelesen wird das Hörbuch wie schon die drei vorherigen der Reihe von Nana Spier. Sie haucht Bianca erst Leben ein und macht sie zu einer sympathischen Figur, gibt aber auch deren innerer Zerrissenheit genug Raum. Nana ist wirklich – und ich kann das nicht oft genug sagen – die perfekte Stimme für Bianca.

Evernight hat mich grandios unterhalten, auch wenn das Vampir-Thema mittlerweile nicht mehr neu ist und vielleicht auch schon genug durchgekaut wurde. Auch wenn Claudia Grays Romanvorlage sicher nicht als tiefgründige Literatur bezeichnet werden kann, weil es dann doch zu sehr auf das jugendliche Zielpublikum ausgerichtet ist. Mich hat das nicht davon abgehalten, jede Minute Evernight zu genießen.



Gekürzte Lesung: 356 Minuten, gelesen von Nana Spier, erschienen bei DAV – Der Audio-Verlag, März 2012. Aus dem Amerikanischen von Marianne Schmidt, Originaltitel: Afterlife
ISBN: 978-3862311392

✰ Claudia Gray – Evernight. Gefährtin der Morgenröte



wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
Crowdworking – Arbeiten wann, wie, was und von wo Frau oder Mann will
wallpaper-1019588
8 Aminosäuren, die der Organismus braucht
wallpaper-1019588
Venom
wallpaper-1019588
Die Neuheiten von Fenty Beauty by Rihanna!
wallpaper-1019588
Wasserleitungsweg
wallpaper-1019588
Warum sich der Gebrauchtwagenkauf lohnt
wallpaper-1019588
Die seltsamen Probleme der Jugendlichen heute und die Realität der ehem. Jugend