Clatronic Tower-Ventilator T-VL 3546

Clatronic Tower-Ventilator T-VL 3546

Bedienbarkeit:
Dieser Ventilator ist extrem einfach zu bedienen.
Der Hersteller gibt 4 Stufen an, hier rechnet er aber die Stufe “0” mit. Tatsächlich sind es also 3 Stufen.
Um einzuschalten muss man keinen Knopf drücken, sondern einfach die Stufe die man wünscht,
Wenn man Oszillation möchte, also dass der Ventilator sich dreht, dann klickt man ganz oben auf den Knopf, möchte man das nicht mehr, klickt man auf den gleichen Knopf nochmal
Dann gibt es noch den Timer, den man via Drehknopf einstellt. Von 1 Minute bis 120 Minuten ist alles möglich

Stärke:
Ich würde die Windstärke als durchschnittlich beschreiben, nicht weniger als andere, aber auch nicht mehr.
Gegenüber dem Vorgängermodell ist er etwas stärker geworden.
Er hat 50 Watt

Aussehen:
Ich finde, dass er modern aussieht und in jede Wohnung passt. Natürlich ist er komplett aus Plastik, aber was will man bei dem Preis auch erwarten
Er sieht auf den 1.Blick etwas wacklig aus, steht aber absolut stabil. Auch wenn er sich dreht, ist er noch nie umgefallen
Er hat eine Breite von ca. 22 cm. Es gibt schmalere Turmventilatoren, aber so kommt auch gut was raus.
Die Höhe beträgt inklusive Fuss etwa 77 cm
Für seine Größe ist er m.E. sehr leicht, er wiegt ca. 2,2 kg. Der Vorgänger war noch einiges schwerer.

Schwenkbarkeit/Oszillation:
Bei den meisten normalen, also runten Ventilatoren, kann man teilweise selbst einstellen wie weit er sich drehen soll, also schwenken. Dies ist bei diesem nicht möglich. Er hat einen Schwenkgrad von 75. Das ist nicht so viel, aber voll ausreichend.
Ich sehe sogar Vorteile darin, denn andere Modelle bliesen mir teilweise die Blätter vom Schreibtisch, dadurch, dass dieser hier einen nicht so weiten Schwenkgrad hat, kommt er nicht so weit
An- und Ausschalten tut man an einem Knopf, also nichts mehr wie früher “hochziehen” o.ä.

Was mir nicht gefiel
Am Meisten hat mich der Geruch gestört, er riecht wirklich extrem nach Plastik/Chemie. Das war so stark, dass ich ihn 2 Tage auf den Balkon stellen musste. Dann ging es aber.

Was mir besonders gefällt:
Er läuft relativ leise. Bei Stufe 1 ist er wirklich nur unterschwellig hörbar. Ganz besonders gefällt mir der Timer – darauf sollte man wirklich achten – viele teure Säulenventilatoren haben keinen Timer. Denn wenn man z.B. Schlafen geht, stellt man auf 20 Min., kann bei Hitze gut einschlafen, bekommt aber keine Erkältung, weil der Ventilator die ganze Nacht läuft.

Der Unterschied zum Vorgänger:
Etwas leichter
Mehr Power
Nur noch 75 Grad drehbar (der Vorgänger hatte 90 Grad)

Tipp:
Bei Amazon ist er momentan wirklich am Günstigsten. Bei der Konkurrenz ist er teilweise über 10€ teurer.

Das Fazit: Preislich ist kaum ein günstigerer Säulenventilator findbar.
Er hat kleine Nachteile, aber hauptsächlich Vorteile.
Ich kann ihn gut empfehlen


wallpaper-1019588
Der Traum vom Wohnen
wallpaper-1019588
The Vision of Escaflowne kehrt zurück
wallpaper-1019588
Rosenkohl-Lasagne
wallpaper-1019588
Property: Warum so skeptisch?
wallpaper-1019588
Super Mario Maker 2 – Was erwartet euch?
wallpaper-1019588
CHROME Industries: Urbanwear Hosen & Jacken für Großstadtabenteuer
wallpaper-1019588
To the Abandoned Sacred Beasts: Deutscher OmU-Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
Dragonball-Tour kommt nach Deutschland