Christopher Thomas: Venedig, die Unsichtbare

Christopher Thomas: Piazzetta San Marco I Venedig 2010 Die Münchener Galerie Bernheimer Fine Art Photography präsentiert ab 3. Februar 2012 eine Auswahl von über vierzig Photographien des Fotografen Christopher Thomas. Dieser hat sich insbesondere mit Städteportraits einen Namen gemacht und zeigt hier ein anderes Bild von Venedig – als Stadt der Stille mit berückenden Stimmungsbildern im Stil von Fotografien des 19. Jahrhunderts.

Ausstellungsbeschreibung

Bernheimer Fine Art Photograhy präsentiert im Februar 2012 in den Galerieräumen der Brienner Strasse in München die Ausstellung Venedig – die Unsichtbare. Photographien von Christopher Thomas.

Gezeigt wird eine Auswahl von über vierzig Photographien des Münchner Fotografen Christopher Thomas, der vor allem für seine Städteporträts New York Sleeps (2009) und Münchner Elegien (2001–2005) gefeiert wurde. In seinem neuen Werkzyklus Venedig – Die Unsichtbare entführt uns Christopher Thomas mit berückenden Stimmungsbildern in eine Stadt der Stille – menschenleer und ganz bei sich selbst, so wie wir sie aus Fotografien des 19. Jahrhunderts kennen.

Für die Ausstellung hat die Kuratorin Ira Stehmann zusammen mit Christopher Thomas und in Absprache mit Blanca Bernheimer Arbeiten ausgewählt, die hier nun in größerem Umfang zum ersten Mal präsentiert werden. Christopher Thomas hat die Photographien mit einer Großformatkamera und Polaroid Schwarzweiß-Filmmaterial vom Typ 55 , das mittlerweile nicht mehr produziert wird, aufgenommen. Dem Anspruch des Fotografen entsprechend, sorgt das heute seltene Filmmaterial für großen Detailreichtum und feinste tonale Nuancen.

Im Prestel Verlag erscheint eine Monographie zu Christopher Thomas Venedig-Photographien, die bei der Eröffnung der Ausstellung präsentiert wird.

Aus dem Bestreben heraus, das wahre Gesicht Venedigs aufzuspüren, hat Christopher Thomas Anfang 2010 Domizil in der Stadt genommen, ist zu ihrem temporären Bewohner geworden. Mitgebracht hat er ein Konvolut von 100 Arbeiten, die hier in einer repräsentativen Auswahl von Bildern präsentiert wird. Darunter klassische Ansichten der Paläste entlang des Canal Grande, des Dogenpalastes, des Markusplatzes, der Rialtobrücke u.v.m. Aber auch Motive abseits der bekannten Pfade, die nicht Teil unseres kollektiven Venedig-Bilder-Gedächtnisses sind, wie etwa die abgelegenen Canali und Fondamente in Cannaregio, die mit Wäscheleinen geschmückten Gassen in Castello und die Gondelwerft San Trovaso in Dorsoduro.

Im Morgengrauen, wenn die Stadt noch schläft, kurz vor der Abenddämmerung oder bei Nacht im Mondenschein machte sich Christopher Thomas mit schwerem Gepäck – bestehend aus einer Linhof Technika Großformatkamera, einer Auswahl an Objektiven, einem Stativ, einem dunklen Samttuch und vielen Schachteln Polaroid 55 Filmmaterial – auf den Weg durch die Sestiere, die verschiedenen Stadtteile Venedigs.

Christopher Thomas´ persönliche Sicht, seine Sensibilität und sein handwerkliches Können lassen Bilder entstehen, die der Stadt ihr Geheimnis zurückgeben. „Es ist ein Versuch, die Ruhe Venedigs aus den Bildern des 19.  Jahrhunderts wieder zu finden und die Stadt aus dem Massentourismus herauszuschälen.“ (Christopher Thomas)

Der Künstler

Christopher Thomas, 1961 in München geboren, Absolvent der Bayerischen Staatslehranstalt für Photographie, arbeitet weltweit als renommierter Werbephotograph. Seine Photoreportagen für Geo, Stern, Süddeutsche Zeitung Magazin, Merian und andere Zeitschriften wurden vielfach international ausgezeichnet. Als Künstler ist er mit seinem umfangreichen Zyklus Münchner Elegien bekannt geworden, der 2005 im Fotomuseum München gezeigt und im selben Jahr bei Schirmer/Mosel veröffentlicht wurde. Mit New York Sleeps entstand kurze Zeit später eine weitere Polaroid-Serie. Diese Arbeiten waren bisher bei Bernheimer Fine Art Photography in München ausgestellt sowie bei Steven Kasher Gallery in New York, Fifty One Fine Art Photography in Antwerpen und The Wapping Project, London. Die zugehörige Publikation New York Sleeps . Photographs by Christopher Thomas erschien 2009 im Prestel Verlag (3. Auflage 2011) und wurde kurz darauf mit dem Deutschen Fotobuchpreis ausgezeichnet. Christopher Thomas’ Arbeiten Passion entstanden 2010 in Oberammergau, während der Proben zu den dortigen Passionsspielen.

Für seinen Passionszyklus erhielt er 2011 die höchste Auszeichnung (Silber) des Art Director Club Deutschland in der Kategorie Fotografie. Eine umfangreiche Auswahl aus diesem Zyklus zeigt das Bayerischen Nationalmuseum von Oktober 2011 bis Januar 2012 in seinem grandiosen Kirchensaal. Die Publikation Christopher Thomas . Passion, Photographien der Passionsspiele Oberammergau 2010 ist ebenfalls im Prestel Verlag erhältlich. Dort erscheint zur Ausstellung bei Bernheimer Fine Art Photography, München und Hamiltons Gallery, London auch das Buch seiner neuesten Arbeiten: Christopher Thomas: Venedig, die Unsichtbare. Christopher Thomas lebt in München.

Quelle: Bernheimer Fine Art

Wann und wo

Bernheimer Fine Art
Brienner Straße 7
80333 München

3. Februar bis 17. März 2012


wallpaper-1019588
Ich wurde beim Besuch einer Porno Seite gefilmt
wallpaper-1019588
Plastikfreie Zahnpasta selber machen – So geht’s!
wallpaper-1019588
5 Menstruation-INSTAGRAM-Accounts denen du folgen solltest!
wallpaper-1019588
Xiaomi Redmi Note 6 Pro mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher für rund 168 Euro
wallpaper-1019588
Chocolate-Chunk-Banana-Cookies
wallpaper-1019588
Kurkuma Karotten Kuchen 🥕 🥕 🥕 🥕 🥕
wallpaper-1019588
Kopfschuss
wallpaper-1019588
Immer wieder Montags [7/19]