Christine And The Queens: Tanz der Dämonen

Christine And The Queens: Tanz der DämonenZiemlich überraschend flatterte heute die Nachricht herein, dass Heloise Letissier, besser bekannt als Christine And The Queens, just in diesen Stunden eine neue Platte veröffentlichen wird. Zwar folgt dem letzten Album "CHRIS" aus dem Jahr 2018 kein kompletter Longplayer, sondern eine 12" mit dem Titel "La Vita Nuova", diese aber kommt mitsamt einem rund vierzehnminütigen Kurzfilm gleichen Namens, der es ebenfalls in sich hat. Gleich zum Start mit der kürzlich vorgestellten Single "People, I've Been Sad" begibt sich Letissier in die luftigen Höhen des Daches der Pariser Opera Garnier und trifft dort eine gehörnten Widersacher und mutmaßlichen Dämonen, mit dem sie sich einen dramatischen Schaukampf liefert, der im Inneren des Opernhauses seine Fortsetzung und auch sein blutiges Ende findet. Die beeindruckende, hochenergetische Choreografie (Ryan Heffington) erinnert sehr an die Tänze von Michael Jackson, dessen Musik und Performances ja bekanntermaßen zu den unbedingten Vorbildern der Ausnahmekünstlerin zählen. Für das Finale stand ihr dann, soviel sei verraten, Caroline Polachek (Chairlift) zur Seite, neben englischen, spanischen und natürlich französischen Texten hören wir hier, beim abschließenden fünften Song, sogar italienische Verse. Überraschung also vollumfänglich gelungen, wir sind hin und weg - die EP ist ab sofort digital auf den bekannten Kanälen zu beziehen, der physische Release folgt dann am 10. April.

Christine And The Queens: Tanz der Dämonen

wallpaper-1019588
Hater: Lohnender Ausblick
wallpaper-1019588
Rosalía vs. Travis Scott: Tanz um den Riesendonut
wallpaper-1019588
NEWS: Alin Coen verschiebt Tour ins kommende Jahr
wallpaper-1019588
Löcher im T-Shirt – das sind die Ursachen