Sleaford Mods: Wut im Zeitraffer

Sleaford Mods: Wut im ZeitrafferFür jeden was dabei? Möchte man meinen, wenn sich zwei der wütendsten Briten, also die Sleaford Mods aus Nottingham, im Rahmen ihrer bevorstehenden Autralien- und USA-Tournee anschicken, "fans and the curious" (Labelinfo) mit einem prall gefüllten Doppelalbum zu beglücken. Bei Rough Trade also erscheint demnach am 15. Mai unter dem Titel "All That Glue" eine Sammlung von zweiundzwanzig Tracks aus der Zeit von 2013 bis 2019, laut Label eine Mischung aus bekannten Hits, Raritäten und B-Seiten. Der luxuriösen, goldgefärbten Doppel-Vinyl-Version liegen außerdem noch eine Flexi-Disc mit dem bislang unveröffentlichten Song "All That Glue", mehrere Sticker und ein sechszehnseitiges Büchlein von Jason Williamson bei - so gesehen bleiben keine Wünsche offen. Nun ja, außer dem einen, dass die Jungs baldmöglichst wieder durch Europa tingeln.
Tracklisting:
McFlurry, Snake It, Fizzy, Rich List, Jobseeker, Jolly Fucker, Routine Dean, Tied Up In Nottz, Big Dream, Blog Maggot, Tweet Tweet Tweet, Tarantula Deadly Cargo, Fat Tax, Slow One’s Bothered, Revenue, Rochester, TCR, Reef of Grief, B.H.S., Second, OBCT, When You, Come Up To Me

Sleaford Mods: Wut im Zeitraffer

wallpaper-1019588
Liela Moss: Alleine rocken
wallpaper-1019588
Beach Fossils: Über jeden Zweifel
wallpaper-1019588
Zugezogen Maskulin: Exitstrategie
wallpaper-1019588
Die Liebe liebt Freiheit!