China zwingt Frau von Liu Xiaobo zur Abreise aus Peking

Nach der von China nicht akzeptierten Verleihung des Friedensnobelpreises an den inhaftierten Liu Xiaobo, wurde dessen Frau Liu Xia von der Polizei dazu gezwungen, Peking zu verlassen und nach Jinzhou zurückzukehren. Liu Xiaobo gilt in China als „Krimineller“, der Staatsgewalt untergräbt. In Jinzhou wird Lia Xia am heutigen Samstag erwartet. Wahrscheinlich wird sie ihrem Mann, der im dortigen Gefängnis sitzt den Nobelpreis überreichen. Liu Xiaobo wurde für „seinen langen und gewaltlosen Kampf für fundamentale Menschenrechte“ ausgezeichnet. Liu Xia hatte zuvor in einem Interview Bedenken geäußert, nun selbst von der chinesischen Polizei unter Hausarrest gestellt zu werden. Ihre Proteste gegen die Zwangsabreise wurden von der chinesischen Polizei nicht beachtet. Am Haus von Lia Xiaobo warteten Unterstützer und Journalisten.



wallpaper-1019588
Einsteiger-Tablet Ulefone Tab A7 vorgestellt
wallpaper-1019588
Pflanzen Überdüngung vermeiden, vorbeugen und entgegenwirken
wallpaper-1019588
Rohrkamera Test 2021 | Vergleich der besten Rohrkameras
wallpaper-1019588
Alexandra Bracken – Passenger