[Comic] Der unglaubliche Hulk [1]

Und noch mal ein neuer erster Band von Hulk. Das ist oft ein guter Einstiegspunkt, aber man stellt sich immer die Fragen: „Wie lange geht die Serie dieses Mal?“, und „lohnt sich die Serie?“. Wenigstens den zweiten Teil möchte ich beantworten können.

Dieser Comic wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 1: Das Zeitalter der Monster

Ein verlotterter Mann kommt in Diner. Er möchte Sandwiches und hört Stimmen. Dieser Mann flieht nach der Bezahlung, ohne dass er das Wechselgeld entgegengenommen hat. Der Mann ist niemand Geringeres als Bruce Banner. Hulk möchte die Kontrolle für immer über beide übernehmen.

[Comic] Der unglaubliche Hulk [1][Comic] Der unglaubliche Hulk [1]

Szenenwechsel. Charlene möchte durchbrennen. Ihr Vater ist ein Säufer und gewalttätig. Genügend Gründe also, um sich aus dieser Situation zu verabschieden. Sie würde gerne wie der Hulk werden, ihr Wut kanalisieren. Charlene trifft auf den Hulk und wird weggeschickt, sie ist zu schwach.

Immer wieder wird über „Die Älteste“ gesprochen. Wer ist sie und warum ist sie scheinbar so relevant? Sie möchte den Hulk in die Finger bekommen und Bruce von dem Hulk für immer trennen. Die Älteste verspricht sich einen großen Vorteil davon.

Mein Comic Senf

Der Einstieg in diesen Band ist fesselnd. Der Prolog – der von einem Kamera-Team handelt – ist richtig gelungen. Und auch die ersten Panels mit Bruce Banner sind cool. Das ist ein tolles Setting – auch wenn es nichts Neues bei Hulk Comics ist, wie Bruce und Hulk innerlich miteinander ringen.

Die Rolle von Charlene ist – in meinen Augen – die größte Neuerung. Das macht diesen Comic anders als bisherige Hulk Comics. Welche Rolle sie in Zukunft spielt, ist bisher nicht klar, aber ich könnte mir mehr sehr gut vorstellen. Es kann aber auch nach hinten losgehen.

[Comic] Der unglaubliche Hulk [1][Comic] Der unglaubliche Hulk [1]

Das verborgene Böse ist im Hintergrund zugange und wie es sich gehört erfährt man Häppchenweise von dem finsteren Plan. Wie das funktionieren soll und vor allem warum wird sich später (hoffentlich) noch zeigen. Bis hierin ist alles gut.

Alles gut ist auch eine sehr zurückhaltende Formulierung für den tollen Zeichenstil und die grandiose Kolorierung. Das ist eine Augenweide und der Hauptgrund, warum man sich diesen Comic genauer anschauen sollte. Guter Start, mal schauen, was da noch so geht.

[Comic] Der unglaubliche Hulk [1] Meine letzten Worte:

Unglaublich?

Review


wallpaper-1019588
Dragon Ball: Sparking! ZERO – Trailer stellt Spielmodi vor
wallpaper-1019588
Lollipop Chainsaw RePOP: Remake erhält neues Veröffentlichungsdatum
wallpaper-1019588
NEET Kunoichi to Nazeka Dousei Hajimemashita: Startzeitzeitraum eingegrenzt + Visual
wallpaper-1019588
“Mixed-up first Love”-Manga-ka startet neue Reihe