Chaga-Pilz – eine Wunderwaffe?

 

Chaga-Pilz  – eine Wunderwaffe?

Pilze – Sortiment für die Gesundheit

Gesund essen und gesund leben mit den Früchten der Natur

Eine besonders breite gesundheitliche Wirkung sagt man dem Chaga-Pilz nach. Der vor allem in Russland und Asien sehr beliebte Heilpilz verdankt den enthaltenen Antioxidantien, dass er so berühmt ist. Antioxidantien schützen uns vor den freien Radikalen, die unsere Zellen erheblich schädigen können. Daraus erklärt sich auch das breite Wirkungsspektrum, eben bei allen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, die darauf zurückzuführen sind. Das sind vor allem schwerwiegende Erkrankungen, wie der Krebs.

Außerdem soll er dabei helfen, unser Immunsystem zu stärken und die Entgiftung zu unterstützen. Zahlreiche Untersuchungen sollen seine Heilwirkungen nachgewiesen haben. Er soll der Leber und der Darmflora gut tun, Cholesterinwerte und Zuckerwerte normalisieren, das Blut reinigen und sogar den Blutdruck senken. Seine Wirksamkeit soll inzwischen durch zahlreiche Untersuchungen, man spricht von über 1600 aus den letzten vierzig Jahren, nachgewiesen sein. AN der Universität Helsinki forscht man eifrig daran, welche enthaltenen Wirkstoffe es exakt sind, die bei Krebs so gut helfen sollen.

Der Pilz stammt aus dem Norden Europas und Sibirien. Experten empfehlen, getrocknete Würfel des wild gewachsenen Pilzes als Tee zuzubereiten. Zur äußerlichen Anwendung, beispielsweise bei Akne, nimmt man eine Tinktur. Ob industriell aufbereitete Kapseln und Pulvern noch die erwünschten Wirkungen entfalten, ist fraglich.

Bezugsquellen: www.chagapilz.de

Buchtipp zum Thema: