Camping mit Kindern – So wird der Urlaub ein voller Erfolg

Zelten flickr.com\Wander Reporter (CC BY 2.0) no modifications

Ein Campingurlaub mit Kindern will geplant sein, denn nur so wird er garantiert zu einem vollen Erfolg. Wenn man für alle Eventualitäten gewappnet ist, kann im Grunde nichts mehr schief gehen. Dies erfordert jedoch eine weise Vorausplanung und eine gute Kenntnis der eigenen Kinder.

Die Platzwahl

Je nachdem  was man sich unter „Campingurlaub“ vorstellt, bucht man entweder einen Luxus-Campingplatz mit sämtlichen Annehmlichkeiten oder aber den Naturcampingplatz mit Feuerstelle und kleinem Toilettenhäuschen. Den Kindern wird es vermutlich egal sein. Die Wahl des Campingplatzes wird jedoch erheblichen Einfluss auf Ihre Bequemlichkeit haben. Während man auf einem Luxus-Campingplatz oftmals ein Restaurant, einen Supermarkt, einen Spielplatz, vielleicht sogar einen Indoor-Spielplatz zur Verfügung hat und vielerlei Aktivitäten geboten bekommt, ist man auf dem Naturcampingplatz meist völlig sich selbst überlassen. Es ist somit viel mehr zu organisieren und zu regeln. Auf den Luxus-Campingplätzen sollte man sich schon frühzeitig um einen Platz bemühen. Diese sind vor allem in den Ferien schnell ausgebucht.

Die Ausstattung

Die ideale Ausstattung zum Zelten oder Campen beinhaltet natürlich zuallererst ein qualitativ hochwertiges Zelt, das einfach aufzubauen ist und über genug Platz für alle Mitreisenden verfügt. Dieses sollte natürlich auch wasserdicht sein. Des Weiteren sollte schon vorab mit allen Teilnehmern des Abenteuers geklärt werden, ob eine Isomatte zum Schlafen ausreicht oder doch die bequemere Variante, nämlich die Luftmatratze, zum Tragen kommt. Bedenken Sie, dass unausgeschlafene Kinder durchaus auch an den Nerven zehren können, deshalb sollten Sie Ihre Wahl wohl bedacht treffen. Es versteht sich von selbst, dass jeder seinen eigenen Schlafsack mitbringen sollte. Für eine naturgetreue Nahrungsaufnahme dürfen der Grill und der Gas-Kocher ebenso wenig wie Besteck und Geschirr fehlen. Diese gibt es meist günstig in Army-Shops zu kaufen oder im Internet. Alles für den Campingurlaub finden Sie auf www.campingshop-24.de. Dazu gehören natürlich auch wetterfeste Kleidung, Taschenlampen und Taschenmesser. Überlegen Sie sich schon im Voraus was Sie mit Ihren Kindern anstellen, wenn es regnet oder wenn sonst keine Aktivitäten angeboten werden. Nachtwanderungen sind vor allem für kleine Kinder sehr spannend, ebenso wie nächtliche Vorlesestunden im Taschenlampenschein. Größere Kinder brauchen da schon ein wenig mehr Unterhaltung. Oftmals reicht es schon, wenn Sie auf dem Campingplatz auf Gleichaltrige treffen, mit denen sie Zeit verbringen können oder wenn Sie zum Beispiel einen Surfkurs am nahegelegenen See belegen können. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Seien Sie kreativ und informieren Sie sich rechtzeitig über die Angebote und Aktivitäten, die zur Verfügung stehen.

Artikelbild: Zelten flickr.comWander Reporter (CC BY 2.0) no modifications


wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen