Buchtipp: „Recht für Dummies“

Die “Für Dummies”-Reihe ist immer einen Blick wert, wenn es darum geht, sich einen nicht zu oberflächlichen Überblick über ein Thema zu verschaffen. Sie zeichnet sich vor allem dadurch aus, auch komplexe Sachverhalte kurz und knapp sowie in einfacher Sprache auf den Punkt zu bringen. So geht auch “Recht für Dummies” vor. Der Leser erfährt, dass es ein privates Recht gibt und somit auch ein öffentliches Recht geben muss. Irritierende Begriffe wie die “ordentliche Gerichtsbarkeit” werden ebenso erklärt, wie die Frage versucht wird zu beantworten, was der Unterschied ist zwischen Recht (haben) und Moral. Und was hat es eigentlich mir dem Gewohnheitsrecht auf sich? Gilt Gleichberechtigung auch für Paragraphen? Nicht zuletzt wird auch auf das Vertrags- und Kaufrecht eingegangen. Was, wenn der Käufer verwirrt war und der Verkäufer sich verspätet? Was versteht man unter einem Wegfall der Geschäftsgrundlage? Fragen über Fragen – und alle werden beantwortet. Lesetipp!

(Wiley-VCH Verlag; 1. Auflage (22. September 2010); ISBN-10: 3527705295; ISBN-13: 978-3527705290)


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?