Brief an irgendein Finanzamt

(Auszug aus irgendeinem Rohentwurf)

So haben wir also gelernt, lernen müssen, dass das Recht auf Ihrer Seite ist. Was nach unserer Auffassung nicht unbedingt bedeutet, dass dies auch rechtens ist. Ob Sie wirklich eine richtige (im Sinne von gute) Entscheidungen getroffen haben, können Ihnen und uns erst die Nachunskommenden sagen, die eine Vergangenheit zu beurteilen haben.

Verwaltungsakte sind gemacht, die Ämter am Leben zu halten und nicht für Menschen, die fair miteinander interagieren wollen, nicht für die Gestaltung einer wahrhaft humanen Beziehung zwischen Mensch und Amt. …Und wirklich human ist nur diejenige Gesellschaftsformation, der es gelingt, Moral und Recht halbwegs in Einklang zu bringen. Oder die sich zumindest darum bemüht. Alles andere – was Sie uns von Amts wegen zu lesen nötigten – ist bestenfalls “Moralisieren über einen Status quo”.

Wenn schon dergestalt zu einer Zahlung gezwungen, der wir – selbstverständlich – nachkommen werden, dann dürfen wir doch bitteschön auch auf jene Gnade hoffen, die uns über eine über den Verwaltungsakt hinausgehende, alberne Belehrungen erspart.

Freundlich bleibend

XYZ


Einsortiert unter:По-немецки, Mentalität Tagged: Recht und Moral, Recht und Steuern, Relativität des Rechts

wallpaper-1019588
Erfolgreich starten – 4 Tipps für Ihren ersten Arbeitstag
wallpaper-1019588
Bresse Perlhuhn mit Spargel, die Vorspeise
wallpaper-1019588
NEWS: Viva con Agua und FKP Scorpio vermelden Spendenrekord
wallpaper-1019588
Man wird ja noch träumen dürfen
wallpaper-1019588
Sigrid: Höchste Zeit
wallpaper-1019588
Trump streicht Pelosi Militärflieger – eine Stunde vor dem geplanten Abflug nach Afghanistan
wallpaper-1019588
Blumige Kartengrüße
wallpaper-1019588
Roaming in Europa