Boxenstopp: Degustabox November.

 photo DSC_0419-1.jpg
Wisst ihr, was mir auffiel?! Bei Facebook schwärmte ich so sehr von meinem letzten Wochenende und was ist?! Ich erzählte euch noch gar nichts davon.Es gibt ja diese Wochen und Tagen, an denen man jede einzelne Stunde in die Tonne kloppen könnte und dann gibt es diese Wochenenden, die einfach niemals enden sollten, weil sie einfach sooo wundervoll waren.Ein solches Wochenende war dann das letzte.Freitag waren meine Beste und ich zunächst im Musical SisterAct - absolute Empfehlung meinerseits! Okay, ich musste mich erst daran gewöhnen, wie überzogen geschauspielert wird, aber man darf ja nicht vergessen, dass man so eine Bühne eben auch vollkommen einnehmen muss. Kurzum: Es war lustig, sogar traurig, dass mir die Pipi innen Augen stand und Stimmen hatten die Darsteller - wow - da bekam ich sofort Gänsehaut.Übernachtet habe ich dann beim Männe und bin am Morgen darauf mit Frau Schwiegermama ins marokkanische Viertel in Düsseldorf gecruised, um MIR neue Foodprops zu besorgen, yay! Sooo tolle Schalen und Teller zum Geburtstag. Hach. Ich liebe es!Zurück Zuhause haben wir dann ein riesiges Frühstück aufgefahren und bis zum Erbrechen habe ich mir den Bauch voll geschlagen. Da möchte man ja dann manchmal Römer sein, sich erbrechen und weiteressen ^^.Am Nachmittag sind der Liebste und ich dann ins Kino gegangen - Interstellar -  er wollte unbedingt da rein und ich hatte auch gewisse Erwartungen, aber meine wurden irgendwie nicht so erfüllt, mal davon abgesehen, dass ich das eine oder andere Tränchen verdrücken musste. Warum ist das aber auch so traurig gewesen?Ja, ich weiß, ich bin nah am Wasser gebaut ^^.Vielleicht wäre der Film aber auch spannender gewesen, wenn der gute Herr neben mir nicht in den spannenden, beeindruckenden und emotionalen Momenten seine verblödeten Nüsse kauen musste... Vielleicht ist er ja so ein Frustfresser, der immer, wenn es an Emotionen geht, essen muss. Aber doch bitte nicht im Kino!Und die Dame links neben meinem Liebsten fand es wohl auch herrlich nur mit einem dünnen Röckchen ins Kino zu gehen, sich so hinzusetzen, dass man ihren blanken Hintern sehen konnte und sich dann fünf Minuten ohne Unterlass zu kratzen bis mein Liebster sie böse anguckte. Und siehe da, man kann sich richtig hinsetzen und muss sich nicht mit den langen Fingernägeln über die Strumpfhose kratzen als hätte man die Krätze.So viel dazu ^^... Nichtsdestotrotz stimmte einfach alles und ich sog jede Sekunde förmlich auf.Ehe ich mich noch mehr in Rage rede, kommen wir mal zur diesmonatlichen Degustabox* :).Voll von wirklich absolut (für mich) neuen Dingen hat sie mich in diesem Monat richtig umgehauen.Aber lasst uns gemeinsam einen Blick hineinwerfen:
  • Ritter Sport Schokowürfel
  • Oryza Reis
  • Diamant Mousse Zauber Frucht und Schoko
  • Minus L Vollmilchschokolade
  • Cool Dawn REcovery Drink
  • Feinkost Düttmann Deutsche Spargelspitzen
  • Kent's Kitchen (Gewürze/Öle)
  • Melfor Traditionell (kommt einem Essig wohl nah)
  • Amora Dijon-Senf
Gut, einiges kannte ich bereits bzw. die Firmen eben schon. Was mich aber ganz besonders fasziniert, ich aber noch nicht ausprobierte, ist das Melfor Traditionell und das Zeugs von Kent's Kitchen. So richtig habe ich noch nicht durchblickt, was genau das sein wird, werde mich die Tage aber mal damit beschäftigen ^^.Wenn hier jemand ist, der diese zwei Produkte schon kennt und mir weiterhelfen kann, darf das gerne tun ^^.Wie findet ihr die Box in diesem Monat? Ist doch ziemlich klasse, oder?!*Werbung

wallpaper-1019588
Leoniden – Again
wallpaper-1019588
Präludium
wallpaper-1019588
NEWS: Bela B veröffentlicht seinen Debüt-Roman “Scharnow”
wallpaper-1019588
Aus dem Leben eines Community Managers – Interview mit Tobias Buturoaga von Gameforge
wallpaper-1019588
Hitler in Thailand - und Aufruf zur Stimmabgabe
wallpaper-1019588
Comic Review: Gerard Way; Gabriel Bá – The Umbrella Academy Bd. 1 – Weltuntergangs-Suite
wallpaper-1019588
Knalleffekt: Erdogan könnte US-„Nukes“ als „Faustpfand“ verwenden
wallpaper-1019588
Kim Gordon: Schlußpunkt und Aufbruch