Bonboniera Gastgeschenk - Eine italienische Tradition

Bonboniera Gastgeschenk  - Eine italienische Tradition
So geschafft, morgen ist der grosse Tag der Kommunion.
 Ich habe die Bonboniere selbst gemacht, und habe sehr  freude daran.
Bomboniere sind kleine Andenken welche an festlichen Anlässen den Gästen als Dankeschön überreicht werden. Ein Geschenk welches immer in Erinnerung bleibt. Eine italienische Tradition. In den USA werden sie
Give aways' oder Wedding favors genannt.
In Tüll oder auch Organzasäckchen werden mit mit Confetti ( Zuckermandeln) gefüllt. Für jeden Gast eines, und für jede Familie eines mit einem Andenken, sei es ein Fotorahmen, eine Schatulle einen Anhänger oder sonst etwas das passt.
Es kommt immer eine ungerade Zahl an Confetti in das Tüll oder Säckchen, so 3-5.
Zur Hochzeit sollten es weisse Confetti sein, üblich auch bei der Kommunion, jedoch kann man auch rosa oder hellblaue mit weissen mischen.
 
Meistens sind es 5 Stück:
Sie stehen für Gesundheit, Glück, Liebe, Segen und Erfolg.
Bei den Hochzeiten: Liebe, Treue, Glück, Kindersegen und Erfolg.
Man kann sie heutzutage auch als Tischkärtchen benutzen oder man gibt sie den Gästen nach dem Essen oder beim verabschieden.
Bonboniera Gastgeschenk  - Eine italienische Tradition
Auch das Körbchen habe ich Dekoriert.So nun ist alles bereit.
Bonboniera Gastgeschenk  - Eine italienische Tradition
 Erstkommunion oder Erste heilige Kommunion (auch Kinderkommunion; oft verkürzt „Kommunion“ genannt) heißt in der katholischen Kirche der meist festlich begangene erste Kommunionempfang der Kinder. An diesem Tag empfangen sie zum ersten Mal die heilige Kommunion. Die Eucharistie gehört zusammen mit der Taufe und der Firmung zu den Sakramenten, die in die katholische Kirche eingliedern.
&appId;

wallpaper-1019588
Energie sparen – 10 Fehler, die den Energieverbrauch erhöhen
wallpaper-1019588
[Manga] Bis deine Knochen verrotten [4]
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Aubergine essen?
wallpaper-1019588
Alocasia zebrina: Pflege & Tipps für die Kultivierung