Bomboloni soffici / Berliner aus dem Backofen

Ich finde Berliner ja wahnsinnig lecker. Aber bei mir gibt's einfach irgendwie nichts, das so lange im Fett "gebadet" hat. Meine liebe Freundin K. hat dann dieses Rezept hier von den "Bomboloni soffici" bei Chefkoch entdeckt. Das Rezept habe ich genau nach Anleitung hergestellt und ich muss sagen, es ist perfekt!
Bomboloni soffici / Berliner aus dem Backofen
Ich wollte sie nicht so riesig haben und habe aus der Teigmenge einfach 20 Stück geformt, ich fand die Größe einfach prima! Die Backzeit blieb die gleiche, jedoch habe ich nach der Hälfte der Zeit die Temperatur von 200 Grad auf 170 Grad reduziert!
Bomboloni soffici / Berliner aus dem Backofen
Gefüllt habe ich sie mit Johannisbeer-Gelee. Junior fand ich war zu sparsam damit.. ich hätte sie sooo lange füllen sollen, bis sie platzen! ;-)
Bomboloni soffici / Berliner aus dem Backofen
Diese kleine "Armee" auf dem Blech.. wow, die sahen gleich zum Anbeißen aus! Mmmh! Und das hat geduftet! Ich bin gespannt, wie sie morgen schmecken werden...
Zutaten für 12-13 große Berliner oder 20 kleine(re) Berliner aus dem Backofen:
  • 300 g Mehl
  • 150 ml Milch, lauwarm
  • 50 g Zucker + Zucker zum "wälzen"
  • 17 g Hefe, frisch
  • 50 g Halbfettmargarine + etwas zum bestreichen
  • 2 Eigelb
  • Abrieb einer Bio-Orange 
Zubereitung:
Lauwarme Milch, Hefe, 25 g Zucker und 2 EL Mehl in einer Schüssel verrühren und gute 10 Minuten ruhen lassen. Eigelbe (Eiweiß einfrieren oder anderweitig verwenden), 25 g Zucker, 50 g Halbfettmargarine, Abrieb der Bio-Orange und Hefemilch zum restlichen Mehl geben. Den Teig nun schön durchkneten, bis er schön gleichmäßig ist. Wenn er sich nicht vollständig vom Rand der Schüssel ablöst, ein klein wenig Mehl (nach und nach) dazu geben. Den Teig dann abdecken und 45 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.
Den gegangenen Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten und in gleichgroße Teiglinge teilen. Hier je nach Größenwunsch 12 oder 20 Stück abstechen (oder sogar noch kleiner). Die Teiglinge zu gleichmäßigen Kugeln verarbeiten und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleich legen.
Die Berliner mit einem Geschirrhandtuch abdecken und an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze - keine Umluft!) vorheizen und die Berliner für 15 Minuten backen. Ich habe nach der Hälfte der Backzeit die Temperatur auf 170 Grad reduziert, damit sie mir nicht zu dunkel werden.
Die Berliner mit Marmelade, Gelee oder z.B. Pflaumenmus füllen, mit etwas geschmolzener Halbfettmargarine bestreichen und vorsichtig in Zucker wälzen. Denkbar ist natürlich auch, dass ihr sie mit  Zuckerguss verziert oder einfach mit Puderzucker bestäubt!

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?