Boa

Ich habe heute die neue Phillip Boa erhalten. Ein Gatefold mit Fotos drauf. Und mit einem bedruckten Sleeve. Die Platte selbst ist in 180gr. gepresst, also robust. Aber das sind eigentlich alle aktuellen Platten. Ich höre sie just das erste mal Probe. Ob gut, herausragend oder beliebig dahin plätschernd kann ich jetzt noch nicht sagen.

Boa

Doch ich will Bericht erstatten. Auch zum Konzert werde ich gehen. Das aber eher wegen der alten Hits, Hits von vor 20 Jahren. Oder 30? Ich besitze sogar Platten aus den 80ern von ihm. Jaja, der Boa, fleischgewordene Speerspitze der deutschen Indie-Kultur, was er nie so nennen würde, wozu er sich niemals selbst zählen würde, was ihm definitiv zuwider wäre. Irgendwie finde ich ihn sehr gut.

Bis bald.


wallpaper-1019588
Die #indiebookchallenge startet zum ersten Mal
wallpaper-1019588
Vereiert
wallpaper-1019588
door2door arbeitet mit ZF und Microsoft an einer Plattform für autonomen Nahverkehr
wallpaper-1019588
Radieschensalat mit Mohndressing
wallpaper-1019588
Schartenfluh statt Luegiboden
wallpaper-1019588
Sauce Béarnaise
wallpaper-1019588
LaShoe Pressday in Hamburg
wallpaper-1019588
Morning Pages – Meine Schreibroutine am Morgen