Bloggerkochduell schmaler LACHS trifft dicke Tasche ;-)

Bloggerkochduell schmaler LACHS trifft dicke Tasche ;-)Es ist wieder so weit und das Bloggerkochduell bei unserer Melli ruft und ich habe diesen Ruf auch  sehr wohl gehört ;-) . Ich hatte wirklich mal wieder Schwierigkeiten mit den Zutaten und werde mich auch gleich zu Beginn outen, denn ich habe eine Zutat, nämlich Mais, gegen MöhrchenBloggerkochduell schmaler LACHS trifft dicke Tasche ;-) getauscht. Aber ansonsten alles so, wie es die Regeln vorschreiben. Ich habe mich bei der Hauptspeise für 5 Zutaten entschieden, die da wie folgt sind: Fisch, Kartoffeln, Lauchzwiebeln, Bohnen und Karotten. Für die Nachspeise (ich gebe zu, ich habe die kcal bei der Hauptspeise weggelassen), erschlage ich Euch heute mit Kalorien, welche wirklich sowas von fein und lecker sind, daß auch ich nicht widerstehen konnte und zugeschlagen habe, wobei ich ja wirklich drauf achte, denn alles, was ich sehe, setzt bei mir an *lach*. Für die Nachspeise wählte ich folgende Zutaten: Mascarpone, Quark, Früchte und den bösartigen Blätterteig ;-) .

Bloggerkochduell schmaler LACHS trifft dicke Tasche ;-)Hauptspeise – sehr einfach gehalten. Kartoffeln einölen,  salzen, pfeffern und mit Kräutern bestücken und in Folie legen. Gemüse – hier Karotten, Böhnchen und Lauchzwiebel mit ÖL betreufeln, würzen und ebenfalls in Folie wickeln. Beides habe ich der Einfachheit halber in eine Schale gepackt und dann jeweils zugeschnürt. Dann kommt die Schale in den Ofen bei 220 Grad und kann genüßlich 30-40 minütchen vor sich hinschmurgeln, je nach Größe der Kartoffeln etc. Der Fisch wird nur angebraten in Öl und gesalzen und gepfeffert – schon fertig und es kann gegessen werden ;-) . Die Nachspeise ist eigentlich noch einfacher gestrickt. Hier nehme man Blätterteig, Bloggerkochduell schmaler LACHS trifft dicke Tasche ;-)rolle diesen aus und teile ihn in 4 Hälften. Quark, Mascarpone, ein Ei, Zucker sowie Heidelbeeren kommen in den Mixer und anschließend auf ein Teil dieses Blätterteigs und schon wird eine Seite des Blätterteigs über das andere geschlagen, mit der Gabel fixiert und mit Ei bestrichen und ab in den Ofen für ca. 15 min. bei 180 Grad Umluft – fertig. Das Ergebnis schaut lecker aus und ist es auch, denn die Heidelbeeren haben das ganze schön tiefrot gefärbt und es war einfach nur lecker ;-) .

Bon Appetit ;-)

Euch allen nen schönen Tag gewünscht vom Gismolinchen



wallpaper-1019588
Teaser #TrailTypen Susi Reichert
wallpaper-1019588
Handyklassiker Nokia 6310 feiert als Neuauflage ein Comeback
wallpaper-1019588
The Detective Is Already Dead: „Wahre“ Version des 3. Visuals enthüllt
wallpaper-1019588
Schladming-Dachstein: Bergtouren für Anfänger