Bleeth: Schwerstarbeit

Bleeth: SchwerstarbeitEin paar härtere Töne, um dem Tag etwas Schwung zu verschaffen: Wir reden von Bleeth, einer dreiköpfigen Drone/Sludge-Band aus Miami. Vor drei Jahren erschien deren erste EP "Re-Animator", nun werden Juan Londono (Drums), Ryan Rivas (Bass/Gesang) und Lauren Palma (Gitarre/Gesang) bei Anti-Language Records ihr Debütalbum "Geomancer" veröffentlichen. Im Juni erschien die erste Vorauskopplung "Divulging Souls", nun schieben die drei "Blood Moon" hinterher. Ein ordentlicher Hammer, von dem Rivas sagt: "Jedes Mal, wenn das Abschluss-Riff der Crowd noch mal auf die Schädel haut, muss ich unweigerlich grinsen." Auch wenn es nicht so aussieht - sie haben also jede Menge Spaß an der Schwerstarbeit.
Bleeth: Schwerstarbeit

wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jarle Skavhellen – Pilots [EP]
wallpaper-1019588
Max Laier gewinnt die Gut Bissenmoor Classic
wallpaper-1019588
heissgeräucherter Lachs mit Champignons,Dill und Zwiebel
wallpaper-1019588
Nokia 8 fällt bei Kamera-Benchmark komplett durch
wallpaper-1019588
Montagsfrage
wallpaper-1019588
{Montagsfrage} Schreibst du überwiegend Rezensionen über Bücher, die dir gefallen, oder auch über Bücher, die dir nicht gefallen?
wallpaper-1019588
Nudelsalat Caprese mit Hähnchenbrustwürfeln
wallpaper-1019588
Literarisches von der FBM18