Bist du fürs Langzeitreisen gemacht?

In der Theorie ist vieles geil.

Die Vorstellung für ein Jahr oder länger unterwegs zu sein ist für viele ein Traum. Aber in der Praxis sind schon einige daran unterwegs gescheitert.

Wie oft höre ich diese Aussage: “Wie gern würde ich dein Leben haben und so viel um die Welt reisen wollen!” Endlos. Aber ich glaube fast für die meisten wäre mein Leben oder das Langzeitreisen eigentlich gar nichts in Wirklichkeit.

Hast du dir schon einmal die Frage gestellt, ob du überhaupt für das Langzeitreisen um die Welt gemacht bist?

Vielleicht träumst du zwar vom Backpacken um die Welt – ein halbes Jahr, ein Jahr oder für immer – aber eigentlich ist es gar nichts für dich.

Manchmal wollen wir Dinge und realisieren gar nicht, dass wenn wir sie hätten, gar nicht mit ihnen umgehen könnten.

Hier ein paar Fragen, mit welchen du herausfinden kannst, ob das mit dem endlosen Reisen wirklich dein Ding ist:

 

Kannst du ein Budget halten?

Langzeitreisen mit einem limitierten Budget heisst Haushalten. Jeden Tag. Kannst du damit umgehen, dass du pro Tag/Woche nur einen gewissen Betrag zum ausgeben hast?

Wenn nicht, bist du schneller wieder zuhause als du schauen kannst. Ein notorisches Problem von Backpackern ist, dass sie über ihre Verhältnisse hinaus leben bzw. reisen. Einige packen früher wieder ihren Rucksack als ihnen lieb ist.

 

Brauchst du zu viele Annehmlichkeiten?

Du brauchst gebügelte Klamotten? Auch deinen Fön im Regenwald? Angst vor Insekten? Kein Bock auf Geimschaftsbäder und dein Zimmer mit 6 anderen zu teilen? Kein Bock auf überfüllte Busse? Probleme dich an neue Kulturen anzupassen? Du brauchst deinen täglichen Luxus und bist gern Prinzessin?

Reisen ist nicht nur “Rainbows & Unicorns” und das Leben auf Reisen manchmal mit Verzicht und Herausforderungen verbunden. Akzeptiers oder lass es sein.

 

Kannst du ohne deine ganzen Sachen zuhause leben?

Langzeitreisen heisst lange Zeit aus dem Rucksack leben. Auspacken, einpacken, weiter. Eine limitierte Auswahl an Klamotten. Dein Zuhause auf dem Rücken. Wirklich Bock drauf?

Wenn dir deine tausend Paar Schuhe, dein Bett oder gar deine Lieblingskaffeetasse abgehen unterwegs und du dir ständig darüber Gedanken machst wie viel schöner doch das Leben zuhause ist – bleib daheim.

 

Kannst du alleine sein?

Die meisten Leute, die wirklich auf Langzeitreisen sind, sind alleine unterwegs. Klar, ich habe auch schon viele Pärchen getroffen und hier und da Freunde, die gemeinsam für ein Jahr die Welt erkunden. Aber die meisten von uns, die wirklichen Langzeitreisenden, sind solo unterwegs.

Kannst du mit dir alleine sein? Kannst du Einsamkeit ertragen?

Zwar bin ich auf Reisen nicht wirklich viel alleine und meistens mit anderen Travelern am Start, aber hier und da gibt es Tage, an welchen ich nur mich habe. Manchmal nicht leicht, besonders wenn ich mal einen schlechten Tag habe.

Kannst du mit Heimweh umgehen? Es wird nämlich passieren, dass du dich in Momenten wiederfindest, in welchen dein Herz einfach nur deine Freunde und Familie braucht.

 

Hast du Angst zuhause was zu verpassen?

Wenn du dir zu viele Gedanken darüber machst ob du Geburtstage, Parties, Hochzeiten und andere Events zuhause verpasst, wirst du deine Langzeitreise nur schwer genießen können auf Dauer. Solche Sachen sind schade, aber deine Reise passiert im Hier und Jetzt.

Wenn du zurück kommst eines Tages, wirst du merken, dass du nicht viel viel verpasst hast, dass sich kaum etwas verändert hat.

 

Gibst du schnell auf?

Reisen ist manchmal eine Herausforderung.

Oft laufen die Dinge nicht so wie geplant, du hast Heimweh oder einfach ein Tief und fühlst dich shit. Solche Sachen sind normal – auch zuhause läuft es meist auf und ab.

Wenn du aber nach der ersten kleinen Krise gleich das Handtuch wirfst und deine Sachen packst, wars das. Langzeitreisen ist eher nichts für zarte Blümchen.

 

Kannst du mit dem Unbekannten umgehen?

Reisen in ferne, exotische Länder ist oft eine Konfrontation mit dem Unbekannten, dem Ungewissen.

Oft weißt du nicht was dich an einem neuen Ort erwartet. Das kann manchmal unangenehm sein und dich unsicher fühlen lassen. Aber sich darin fallen lassen bedeutet auch deine Komfortzone zu erweitern und das kann dich wachsen lassen.

Bist du bereit dafür?

 

Die Alternativen

Wenn du bei vielen dieser Punkten Nein sagst – und dabei solltest du ehrlich zu dir selbst sein – gibt es noch einige andere Alternativen die Welt zu erkunden:

 

Teste dich auf Reisen!

Nimm dir zwei Wochen. Oder vier. Fang klein an mit dem Reisen in Europa oder Thailand. Reise zu zweit und dann einmal alleine.

Schau was dir gefällt und wie du dich dabei fühlst bevor du ins kalte Wasser einer Langzeitreise springst.

 

Geh auf eine Rundreise

Oft eine gute Option um in das Reisen in ferne Länder hineinzuschnuppern. Solche Reisen kosten oft nicht wenig, aber dafür hast du ein volles Programm und musst dich um so gut wie nichts kümmern.

Vielleicht kann dir solche eine Rundreise viele Ängste nehmen und ein Einstieg in deine individuelle Reisekarriere sein? Auf E-Kolumbus findest du z.B. eine rießen Auswahl an geführten Erlebnistrips von vielen verschiedenen Anbietern.

 

Mach ein Praktikum / Auslandssemester

Eine tolle Art und Weise andere Länder kennenzulernen sind Auslandspraktika und Austauschsemester an der Uni. Währenddessen hast du auch Zeit ein wenig das Land zu erkunden.

 

Hold dir ein Working Holiday Visum für Australien, Neuseeland, Kanada etc.

Reisen und Jobben in Ländern, die recht westlich sind, sind gut um ins längere Reisen einzusteigen.

Viele hängen nach ihrer Working Holiday Zeit noch ein paar Wochen oder Monate dran um andere Länder zu erkunden. Du kannst dir deinen Aufenthalt organisieren lassen oder alles selbst machen, je nachdem wie viel Orientierungshilfe und Support zu brauchst. Hier findest du zum Beispiel alle wichtigen Infos über das WHV für Australien.

 

Du siehst, auch wenn eine Langzeitreise erstmal direkt nichts für dich ist, gibt es genügend Alternativen die Welt dort draussen für einige Zeit zu erkunden.

Wir alle fangen irgenwann klein an. Take it easy und viel Spaß.

 

Bist du fürs Langzeitreisen gemacht? Hast du noch Tipps oder weitere Alternativen?

 

Photo Credit: -MRGT via Compfight cc

 


wallpaper-1019588
Vorgestellt – Bluestein Armband für die Apple Watch
wallpaper-1019588
NEWS: Silversun Pickups veröffentlichen neues Album “Widow’s Weeds”
wallpaper-1019588
Hypothalamus aktivieren
wallpaper-1019588
Cybermobbing macht krank
wallpaper-1019588
Christliche, islamische und GRÜNE Religion
wallpaper-1019588
Resteverwertung: Baguette mit Raclettekäse überbacken, Röstzwiebeln, Boston Gurka
wallpaper-1019588
11/18: Was fehlt Trump?
wallpaper-1019588
Pelosi verschärft das Tempo: Trump-Skandal schlimmer als „Watergate“