Biscoito Savoiardi

Biscoito Savoiardi

Biscoito Savoiardi (oder einfach: Löffelbiskuit, oder Katzenzungen 🙂 ) verdanken ihren Namen dem Herzog von Savoyen oder genauer gesagt, seinen Köchen, den diese erfanden die Biskuits anlässlich eines Besuchs des französischen Königs am Hofe des Herzogs von Savoyen.

Okay, keine typischen Weihnachtsplätzchen, aber wir brauchten sie nun mal, egal um welche Jahreszeit!

Übrigens, diese Biskuits sind glutenfrei!

Zutaten:

  • 60 g Reismehl
  • 60 g Zucker
  • 2 Eier, Gr. „L“ (wichtig: große Eier verwenden!)
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanille-Puderzucker *)
  • 1/2 TL Weißweinessig

*) wir geben ausgekratzte Vanilleschoten, die nicht anderweitig verwendet werden, in eine Dose mit Zucker oder alternativ Vanillezucker. Dies sorgt dafür, dass der Zucker von dem Vanillearoma der Vanilleschoten aufnimmt.
Die Schoten werden innerhalb kurzer Zeit im Zucker „hart/trocken“.
Solch eine trockene Vanilleschote mit 1 – 2 EL Zucker in einem Mixbecher geben und fein mahlen. Von diesem Vanille-Puderzucker haben wir einen TL für dieses Rezept verwendet.
Den Rest im luftdicht verschlossenem Glas bis zur weiteren Verwendung aufbewahren.

Zubereitung:

Eier trennen; Eigelb mit Zucker und Vanille-Puderzucker weißschaumig aufschlagen.
Eiweiß mit Salz und Essig zu einem sehr steifen Eischnee aufschlagen.

Mit einem Spatel abwechselnd vorsichtig Reismehl und Eischnee unter die Eigelbmasse heben.

Die Masse in einen Spritzbeutel („Profispitzbeutel“ mit 2 cm Lochtülle oder Einmal-Spritzbeutel entsprechend zuschneiden) füllen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech Streifen von etwa 8 cm spitzen, dabei zwischen den Streifen einen Abstand von 1,5 bis 2 cm lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 12 Minuten backen.

Biscoito Savoiardi


wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [4]
wallpaper-1019588
Dune - ab in den Sandkasten
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?