Bircher Müsli mit frischen Beeren

Es ist unglaublich wie schnell eine Woche rum gehen kann! Es fühlt sich so an, als ob ich gerade erst in Frankfurt angekommen bin und dabei bin ich schon seid Sonntag hier. Da war ich noch leicht am verzweifeln, weil so 350km bis nach Hause dann doch nicht so ganz um's Eck sind, und jetzt macht es mir schon gar nicht mehr so viel aus. Klar, wer weiß was noch so kommt. Aber jetzt gerade geht es mir wirklich gut. 
Das kann natürlich auch daran liegen, dass es gleich schon wieder für mich in die Heimat geht. Wie, die hält es keine 6 Tage - weil eine ganze Woche sind es ja dann doch noch nicht - alleine aus? Doch, doch, aber bei der Hauseinweihungs-Party von Bekannten in Hamburg will ich dann wohl doch ganz gern dabei sein. Also geht es gleich mit einer Mitfahrgelegenheit nach Hiddenhausen, morgen dann nach Hamburg und Sonntag dann wieder zurück nach Frankfurt.
Bircher Müsli mit frischen BeerenEine Erkenntnis meiner ersten Woche ist allerdings, dass es ganz schön schwer ist sich selbst essenstechnisch zu organisieren. Werde ich das wirklich aufessen? Brauche ich das wirklich oder bleibt es liegen? Wie lange ist es haltbar und schaffe ich es, es bis dahin zu verarbeiten? Wenn ich mir das mache, dann brauche ich noch das, aber was mache ich mit dem Rest? Ihr merkt, mir schwirrt der Kopf, aber bislang bin ich nicht verhungert und weggeworfen werden musste auch noch nichts. Aber erst wenn man alleine lebt, merkt man auf was alles geachtet werden muss. Zuhause war es einfach da oder man hat es sich gekauft und schon irgendwie alle bekommen. Wasser ist da noch ein anderes Thema. Keine ganze Woche hier und das Ende ist schon in Sicht. Ich frage mich wirklich, wie oft meine Mama bislang immer losgefahren ist, um neue Getränke zu kaufen.
Bircher Müsli mit frischen BeerenAber glücklicherweise gibt es so ein paar Dinge, die man einfach super zubereiten kann und von denen man auch länger essen kann. Beispielsweise meine neues Lieblingsfrühstück, das Bircher Müsli. In verschiedenen Hotels steht es morgens auf dem Frühstücksbüffet, mal schmeckt's da besser und mal kann es nicht so ganz überzeugen. Es gibt Fertigmischungen, die man einfach nur noch einen Abend zuvor mit Milch aufgießen muss und auch Packungen, bei denen man einfach nur noch den Deckel abziehen muss. Allerdings gibt es keine Variante, die mir so gut schmeckt wie diese. Mit ein paar frischen Früchten on Top - perfekt!
Bircher Müsli mit frischen Beeren
Bircher Müsli (für 2 große oder 4 kleine Portionen):
150g Haferflocken100ml Apfelsaft300ml Milch2 EL Zitronensaft50g Rosinen35g Haselnusskerne1 Apfel2-3 EL Honig300g NaturjoghurtFrische Früchte (z.B. Mango, Himbeeren, Heidelbeeren)
Zunächst Haferflocken, Apfelsaft, Milch, Zitronensaft und Rosinen miteinander vermengen. Die Haselnusskerne grob hacken und unterrühren. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.Am nächsten Morgen den Apfel raspeln und zusammen mit dem Honig und dem Joghurt in die Haferflocken-Mischung einrühren.Entweder pur oder mit frischen Früchten genießen.
Bircher Müsli mit frischen BeerenEuch ein schönes Wochenende
Alina

wallpaper-1019588
Wann sollte man seine Heckenschere schärfen?
wallpaper-1019588
Frühling in Schwedens Mitte: Outdoor-Urlaub in Jämtland
wallpaper-1019588
OnePlus Nord 2T bei yourfone mit kostenlosen OnePlus Kopfhörern
wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich