Big Black Mama / Noch eine versaute Arbeit

Zu der Fussball WM, die zum ersten Mal in Afrika stattfindet, zwang sich Afrika als Blog-Thema geradezu auf.

So sollte hier in dem ganzen WM-Monat jeden Tag ein Kapitel eines längeren Essays erscheinen. Das Essey sollte `Big Black Mama` heissen und demzufolge unsere aller Mutterkultur behandeln, also die Kultur Afrikas.

Das hätte so eine kleine Analyse der afrikanischen Kultur und ihrer Möglichkeiten sein sollen, mit einem besonderen Blick auf die Kultur Afrikas in den USA, ganz speziell am Beispiel der Familie Obama, das heisst vor allem am Beispiel Michelle Obama. Es gibt so eine Doktorarbeit von ihr, die ganz bewusst auf der Schiene der Kulturrenaissance (auch der politischen Art) unter den Afroamerikanern ausgeführt wird.

Alles in Allem ein Essay über die afrikanische Kultur und ihre Zukunftspotenzen.

yedi

Der afrikanische Jedi-Ritter

Leider wurde die Arbeit verschleppt, als ich mich dann ihr ernsthaft widmen wollte, wurde ich krank. Nun bin ich eigentlich schon total ausser dem Thema. Keine Chance mehr, das Essay zu beenden*. Da es aber schade wäre, die bereits fertigen Teile nicht zu veröffentlichen, gibt es nun in den nächsten Tagen hier einige Reflexionen über afrikanische Kultur, einige fertige Kapitel, einige Bruchteile, manche sogar nur als kleine Skizzen. Auf jeden Fall einige interessanten Ideen.

*Tja, so ist unser Kungfutius nun mal: am Fertigstellen irgendwie nicht interessiert. Fertige Dinge sind nicht mehr entwicklungsfähig, das macht Finalprodukte der Kunst so schrecklich. Viel genialer ist es unentwegt neue Ideen zu produzieren, sie eine Zeitlang verfolgen, dann sich wieder Neuem zuwenden.
Und was nicht endgültig fertig ist, das kann trotzdem und ob eine starke Aussage haben.

Kommentare


wallpaper-1019588
Beste Gaming Tische unter 100 Euro
wallpaper-1019588
Digitaler Führerschein in Deutschland gestartet
wallpaper-1019588
Schreibtischstühle ohne Räder
wallpaper-1019588
Teaser #TrailTypen – The Speed Project DIY