Besuch der 1. Tiroler Heimtiermesse – Teil 2

dsc_2187Wie bereits im ersten Teil berichtet, füllte sich die Messe immer mehr und es wurde zunehmend lauter. Mit so vielen Besuchern hatten wir nicht gerechnet, da die Eintrittspreise von EUR 10,– pro Erwachsenen recht hoch sind. Kinder und Hunde kosten ja zusätzlich auch noch. Dennoch ließen es sich viele Tiroler nicht entgehen, die Messe zu besuchen. ;-)

Es war leider nicht alles so positiv an diesem Vormittag.
zb. Die “Mitarbeiter” am Stand von Pro-Lana saßen die längste Zeit gelangweilt auf ihren Stühlen und machten keine Anstalten irgend einen Besucher zu ihrem Stand zu locken. So herrschte dort natürlich gähnende Leere. Auch wir hatten dann nicht unbedingt das Bedürfnis uns mit den Herren dort zu unterhalten.

Weiters fiel uns die Österreichische Rettungshundebrigarde etwas “Negativ” auf. Warum? Na, dir wird eine Überraschung besprochen, wenn du 4 Fragen beantwortest. Was daran negativ ist? Vermutlich weil die Überraschung aus einer Mitgliedschaft bestand die mit EUR 12,– pro Monat zu Buche schlägt.
Nein ganz so stimmt’s wohl nicht.

dsc_2227Es lief folgendermaßen ab. Eine Dame drückte uns einen kleinen Zettel in die Hand wo man an den Stand der österreichischen e verwiesen wurde. Mit Beantwortung von 4 Fragen wartet eine Überraschung auf dich. Natürlich geht der normale Messebesucher dort hin, in der Hoffnung etwas Gratis zu bekommen.
Die ersten drei Fragen waren schnell beantwortet. Die vierte Frage lautete: Für was werden die Rettungshunde den alles eingesetzt? Nach gemeinsamer Aufzählung aller bekannten Punkte fragte der Herr doch nicht glatt, ob wir Sie jetzt dann nicht mit EUR 12,– pro Monat unterstützen wollen….

Zugegeben, uns fehlten die Worte. Selbst der Flyer mit den ganzen Prozenten die man als Mitglied erhält, stimmen unsere Laune nicht besser. Mit einem NEIN-DANKE verabschiedeten wir uns wieder. Natürlich OHNE Überraschung.

Uns ist bewusst, dass jeder Verein Mitglieder und finanzielle Unterstützung benötigt. Auch könnte es sein, dass wir selbst mal Hilfe eines österreichischen Rettungshundes benötigen. Dennoch sind EUR 12,– pro Monat einfach zuviel, selbst wenn es steuerlich über das Finanzamt wieder was zurückgibt. Das ist aber auch je nach Einkommensklasse unterschiedlich was da wieder zurückkommt.

Wir finden es etwas dreist die Leute mit einer Überraschung zu ködern und Sie dann in eine Situation zu manövrieren wo man schlecht NEIN! sagen kann.

So, nun zurück zum eigentlich Thema. Der 1. Tiroler Heimtiermesse. :-)

Nach guten 4 Stunden hatten wir alles gesehen was die Messe an Ausstellern zu bieten hatte. Die Showacts liefen teilweise neben unseren Gesprächen mit den Ausstellern und so konnten wir leider nicht alles fotografieren.

Alles in allem war es ein gelungener Auftakt der 1. Tiroler Heimtiermesse. Als wir uns zu Mittag verabschiedeten, war die Halle mehr als gut gefüllt. Wir hoffen stark, dass die Messe einen guten Anklang findet um wiederholt zu werden.

Der Besuch hat sich mehr als gelohnt. Anbei ein paar Bilder der Ausbeute:

dsc_2245 dsc_2242 dsc_2235

Wir bedanken uns bei der Organisation der Messe und gratulieren für den (bis jetzt ;-) ) gelungenen Auftakt.

 


wallpaper-1019588
3 Beziehungskiller für den emotionalen Todesstoß
wallpaper-1019588
Stabschleifer Test 2021 | Vergleich der besten Stabschleifer
wallpaper-1019588
[Comic] Nightwing [8]
wallpaper-1019588
Headset mit gutem Mikrofon