Baufinanzierung günstiger denn je: Doch Experten warnen vor Zinsunterschieden

Baufinanzierung günstiger denn je: Doch Experten warnen vor Zinsunterschieden

Baudarlehen sind derzeit günstiger denn je. Während sich viele Sparer über niedrige Zinsen ärgern, haben angehende Eigenheimbesitzer Grund zum Jubeln. Wer eine eigene Immobilie finanzieren möchte, findet bei Banken und Bausparkassen günstige Konditionen. Doch nicht jedes Angebot ist ein Schnäppchen.

Bei fast 5 Prozent standen die Bauzinsen Jahr 2011. Von diesem Hoch sind die Banken und Bausparkassen derzeit weit entfernt. Von Zinsen deutlich unter 2 Prozent bei 20-jähriger Zinsbindung können Verbraucher der Stiftung Warentest zufolge bei manchen Anbietern momentan profitieren. So günstig war Bauen schon lange nicht mehr. Doch nicht jede Bank bietet Kredite zum Spitzenzins. Wer den Schritt in die eigenen vier Wände plant, sollte gründlich vergleichen, denn schon kleinste Unterschiede können bei einem Darlehen mit 10, 20 oder 25 Jahren Laufzeit immense Mehrkosten verursachen.

Deutliche Zinsunterschiede bei den Kreditangeboten der deutschen Baufinanzierer fand auch das Institut für Service-Qualität im Auftrag von n-TV. Von 15 getesteten Filialbanken gewährte das günstigste Kreditinstitut einen Effektivzins von 1,32 Prozent, der teuerste Anbieter hingegen offerierte sein Finanzierungsprodukt mit einem Zinssatz von 1,87 Prozent. Bianca Möller, Geschäftsführerin des Deutschen Instituts für Service-Qualität, empfiehlt daher einen gründlichen Vergleich der Kredite. "Selbst Differenzen von weniger als einem Prozent können bei langfristigen Finanzierungen mehrere Tausend Euro ausmachen. Wichtig sind aber auch Optionen wie kostenlose Sondertilgungen oder Anpassung der Tilgungsrate. Auch hier unterschieden sich die getesteten Unternehmen. Bei der Auswahl der Finanzierungsoption sollten jedoch nicht nur die Produkte der Filialbanken, sondern auch Angebote von Direktanbietern ins Visier genommen werden. Bei den meisten Online-Banken können Kunden das eigene Finanzierungsszenario bereits im Internet kalkulieren und so schnell und bequem mit den Kreditoptionen der Wettbewerber vergleichen.

Einen großen Einfluss auf die Höhe des Zinssatzes hat vor allem das Eigenkapital, das in die Immobilie eingebracht wird. Je mehr Geld ein Bauherr aus eigener Tasche investiert, desto günstiger ist der Effektivzins des Darlehens. Angehende Bauherren sollten sich daher gut beraten lassen, inwieweit ihr verfügbares Eigenkapital eine adäquate Finanzierung ermöglicht.


wallpaper-1019588
Höchster Schweizer: Dom (4.545 m) via Festigrat
wallpaper-1019588
#1205 [Review] brandnooz Box Mai 2022
wallpaper-1019588
Fitness-Studios München – Meine Empfehlungen
wallpaper-1019588
Week-end fleuri et ensoleilé en Alsace