Battlefield 4 – Server waren Angriff einer DDoS-Attacke

Mit einem neuen Patch versprach DICE endlich ein Spielerlebnis ohne Abstürze. Nicht wenige Spieler freuten sich also auf ein Wochenende ohne Probleme – vergebens.

Unbekannte hatten vom 16. bis 17. November die Server mit einer DDoS-Attacke überlastet, wie auf der offiziellen Battlelog-Seite zu lesen war. Es bleibt allerdings unklar, wer hinter dem Angriff steckt.

Inzwischen laufen die Server wieder stabil und auch die Fortschritte werden wieder angezeigt. Allerdings werden EA und DICE den Vorfall weiter untersuchen.

Wer sich trotz der Probleme einloggen konnte, der musste allerdings auf die Standard-Ausrüstung zurückgreifen, da die freigespielten Dinge häufig nicht geladen werden konnten.

Quelle: kotaku


wallpaper-1019588
Wutrichter weggebloggt
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
Eiichiro Oda spricht über das Ende von One Piece
wallpaper-1019588
Ofenkürbis mit Chili, Mandeln und Feta
wallpaper-1019588
SPD fordert höheres Kindergeld, damit sich die Migration in Deutschland wohler fühlt
wallpaper-1019588
Fuse: Memoirs of the Hunter Girl – Film läuft auf dem AKIBA PASS Festival 2020
wallpaper-1019588
YouTube Kids – Dank COPPA bald die einzige App (Einschätzung und persönliche Meinung)