Xbox One – Eine günstigere Edition ist scheinbar im Anmarsch

Zehn Jahre soll sie unterstützt werden und der Preis sei gerechtfertigt. So kommuniziert Microsoft die Xbox One. Allerdings sind 100 Euro mehr, im Vergleich zur PS4, schon ein Batzen Geld – trotz mitgeliefertem Kinect! Ist eine günstigere Konsole in Sicht?

Paul Thurrot ist der Mann der Xbox One – nun gut – er arbeitet nicht bei Microsoft, aber sagte bis jetzt schon die Ankündigung der Xbox One voraus, die ehemalige Always-On-Politik und den Releasemonat. Fantastisch dieser Mann! Genau dieser Techblogger lässt nun durchsickern, dass Microsoft eine günstigere Entertainment Xbox One geplant hat – die vor allem wesentlich günstiger angeboten werden kann.

Der Grund für die Zurückhaltung der “Xbox One Light” sei der, dass man davon ausgehen muss, dass diese sich einfach viel besser verkauft als der große Bruder. Außerdem geht Thurrott davon aus, dass die Xbox One keine zehn Jahre unterstützt wird – ebenso wenig wie die PlayStation 4. Konsolen können einfach nicht mit der Technologie-Entwicklung mithalten. Sie sind zu teuer und binden den Konsum des Kunden an einen festen Raum.

Ist so eine Xbox One Light sinnvoll oder findet ihr es unsinnig, da man auch den Rechner an den heimischen Fernseher klemmen könnte? Außerdem gibt es immer mehr On Demand-Angebote der verschiedenen Netzbetreiber und Smart TVs, die ans Internet angeschlossen werden müssen.


wallpaper-1019588
#1340 [Review] Manga ~ Sword Art Online: Mother’s Rosario
wallpaper-1019588
Trainingslager im Triathlon – bringts das überhaupt? – MTP Folge #086
wallpaper-1019588
Die Gute Fabrik setzt auf Umweltverantwortung in der Spieleentwicklung
wallpaper-1019588
Das weite Universum von Elden Ring: Vom Blockbuster-Spiel zum Tabletop-RPG und darüber hinaus