Baseball: die NY Yankees in New York

Am 13. April beginnt im Yankee Stadium in der Bronx von New York die neue Baseball Saison mit einem reffen der Titanen: die New York Yankees gegen die Los Angeles Angels of Anaheim. Die Eintrittskarten kosten zwischen 77 $ und 91 $ pro Platz und alle Tickets gelten für die Standorte vor dem Spielfeld.

baseball yankees new york

Dieses heißerwartete Treffen ist Teil der sportlichen Traditionen, die New York als Panorama zum Kennenlernen der Kultur zu bieten hat. Man muss in Betracht ziehen, dass für die New Yorker der Baseball der populärste Sport ist und die Saison enormen Erwartungen ausgesetzt ist. New York ist eine der Metropolen der USA in denen es zwei Baseballteams gibt, andere sind LA, Washington und Chicago.

Die Teams der Stadt sind die Yankees und die Mets, beide verbindet eine Rivalität die seit ihren Anfängen durch eine bemerkenswerte Aktivität ausgezeichnet ist, denn es gibt einen wahren Krieg von Meinungen und Voraussagen die eine extrem aufgeladene Konfrontative Situation schaffen. Die Yankees haben 26 Titel geholt und die Mets haben das erst 2 Mal geschafft.

Aber nicht nur die Spiele selbst sind eine große Attraktion, es gibt auch künstlerische Auftritte bevor die Spiele stattfinden und die Leute essen gern dabei und holen sie an den Tresen was sie brauchen, um dann den Künstler zu genießen. Das Stadium der Yankees in NY nimmt in der Bronx einen riesigen Platz ein.

Der Name der Yankees von NY geht auf das Jahr 1913 zurück, davor war es der Name den die Eigentümer Frank Farell und Bill Devery gegeben hatten die „Orioles von Baltimore“. 1903 wurde der Name in Highlander geändert bis schließlich der heutige Name gefunden wurde mit dem sich alle identifizieren: die Yankees.

Große Namen trugen ihre Hemden, wie der berühmte Joe DiMaggio, Ehemann der Schauspielerin Marilyn Monroe, der wegen seiner enormen Begabung für den Sport und seine Gentlemanart wohl zu den höchst respektiertesten Vertretern des nordamerikanischen Baseball zählt und der seine gesamte Laufbahn bei den Yankees verbrachte.

Das heutige Yankee Stadium befindet sich in der Bronx und wurde 2009 eingeweiht – in Gedenken an seine Geschichte liegt es ganz in der Nähe des alten Stadions. Die sportlichen Aufbauten haben moderne Infrastrukturen um das Publikum zu fassen und es ist 63 % größer als das alte. Es ist eines der teuersten Stadien der Welt und kommt gleich nach dem Wembleystadium in England.

Hier kann man auch in den Monument Park gehen, ein Ort, der dazu dient, die Erinnerung an die besten Spieler der Yankees wachzuhalten. Außerdem kann man im New York Yankee Museum die Objekte begutachten, die mit diesem Sport verbunden sind. Ebendort kann man auch zu Mittag essen oder Souvenire für seine Freunde kaufen.

Im letzten Jahr haben die NY Yankees das  100. Jahr dieser Sportart, des Spektakel und der Freude  gefeiert, die zu einer Ikone dieser multikulturellsten Stadt der Welt geworden ist und jetzt bereiten sie sich wieder auf die kommenden Feiern im Yankee Stadium vor.


wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Amtsgericht Nienburg: Turboquerulantin hat rechtsfeindliche Gesinnung offenkundig aufgegeben
wallpaper-1019588
Tag des selbstgebackenen Brotes – der Homemade Bread Day in den USA
wallpaper-1019588
Traumhaftes Zypern – 7 zauberhafte Orte zum Verlieben
wallpaper-1019588
Missy Elliott: Fortschreitende Legendenbildung
wallpaper-1019588
Für den guten Zweck
wallpaper-1019588
Immer mehr Senioren sind im Netz unterwegs. Was machen sie dort eigentlich?
wallpaper-1019588
Idles: Live is what you make it