Sinéad O’Connor in Amsterdam

Am 17. April wird Sinéad O’Connor im Paraiso in Amsterdam spielen und viele ihrer Fans werden sich wundern, die füllige und ein wenig vernachlässigte Gestalt des irischen Rockstars zu sehen. Vor allem, weil man ihre zerbrechliche Figur auf der Bühne in Erinnerung hat, die sich immer mit der ein oder anderen uneigennützigen Sache solidarisierte und die Mächtigen herausforderte.

sinead oconnor

Mit ihren 45 Jahren taucht Sinéad O’Connor wieder in den Skandalblättern und Kommentaren auf und dies aufgrund ihrer wiederholten Suizidversuche. Sie leidet an einer bipolaren Depression und diese brachte sie dazu, Überdosen an Tabletten einzunehmen. Im Januar, nach einer desaströsen Hochzeit in Las Vegas die nur 18 Tage anhielt, versuchte sie sich in Los Angeles das Leben zu nehmen. Danach kehrte sie nach Dublin zurück und wiederholte den Suizidversuch.

Wahrscheinlich hat die Gewalt, die sie als Kind Zuhause erleben musste, mit den Schwierigkeiten zu tun, mit denen sie seit Jahren zu kämpfen hat. Sie bekannte, dass ihre Mutter sie in ihrer Jugend dazu zwang zu stehlen, weshalb sie in einer Besserungsanstalt eine Strafe verbüssen musste. Heute ist ihr Fall schwieriger und in den Momenten ihrer gröβten Not sah sie sich gezwungen, über Twitter um Hilfe zu bitten. Dies hat sich bis jetzt als wirksam herausgestellt, denn so wurde sie bei ihren Selbstmordversuchen zwei Mal vor dem Tod gerettet. Aber sicherlich ist dies nicht das beste Medium, um ihre bipolare Störung zu kontrollieren, die sie in Zustände von Euphorie versetzt und danach in tiefe Depressionen stürzt.

Diese mentale Störung bringt in beiden Abschnitten ein Risikoverhalten mit sich, denn in Momenten der Euphorie pflegt sie Ehemänner über Twitter zu suchen und sich mit einem wechelshaften Verhalten ohne Kontrolle gehen zu lassen. Dies hat sich in ihrem etwas vernachlässigtem Äuβeren, Korpulenz und radikalen Stiländerungen niedergeschlagen. Man kann sie im Gothic-Stil und komplett in Schwarz gekleidet oder einfach unauffällig und etwas plump mit graumelierten Haaren sehen.

Eine tiefen Depression und die verborgen gehaltene Persönlichkeitsstörung lieβen Sinéad für mehrere Jahre von der öffentlichen Bühne verschwinden. Ihr Wiedererscheinen ist gezeichnet durch die dramatischen Veränderungen, bei denen nur ihre wunderbare Stimme an die ätherische Figur mit kahl geschorenem Kopf erinnert, die ein Symbol der Rockmusik der Neunziger war. Diese charismatische Frau, die es wagte der Hierarchie der katholischen Kirche zu trotzen indem sie als Protest gegen die sexuellen Missbräuche von Priestern an Kindern ein Bild von Johannes Paul II vor laufender Kamera im Programm Saturday Night Live zerstörte, ist ein wenig verloren gegangen.

Abgesehen von den Skandalen und Sorgen um ihren physischen und mentalen Zustand ist ihre neue Platte, die sie auf dem Konzert präsentieren wird, die beste Antwort der Künstlerin. Denn auf How About I be me (and you be you) finden wir groβartige Arbeiten von Sinéad, die uns in ihre besten Zeiten transportieren. Auf dem Album gibt es Stücke, die auch auf ihrem ersten Album von 1987 the Lion and the Cobra erschienen sind.

 

Sinéad hat den Ausweg aus ihren bipolaren Schwierigkeiten in der Religion gesucht. Diese Hoffnung spiegelt sich auch in ihren Stücken wider, wie bei ihrer Platte Theology, dessen Stücke sich auf Gesängen an Jahwe konzentrieren.

Für mehr Information:http://www.paradiso.nl/web/Agenda-Item/Sinead-OConnor-2.htm

 


wallpaper-1019588
Dachs im Garten: Tipps zur Erkennung und der friedlichen Vertreibung
wallpaper-1019588
Dead Space Remake im Xbox Store mit Screenshots und Beschreibung aufgetaucht
wallpaper-1019588
[Comic] Tokyo Ghost – Complete Edition
wallpaper-1019588
Gesunde Pistazien Energy Balls