Bananen-Cranberry-Brot


Heute gibt es mal wieder eine neue Backwaren-Kreation. Im Grunde nichts besonderes. Ein ganzes normales Bananenbrot in einer etwas anderen Variante.
Wer öfter mal Bananen isst, dem wird das Problem vertraut sein, dass diese manchmal ganz schön schnell reif, ja sogar überreif sind. Und genau für diesen Fall eignet sich Bananenbrot als super Alternative:).

Wer es einmal selbst versuchen möchte, benötigt für ein Brot folgende Zutaten:

  • 3-4 reife mittelgroße Bananen
  • 150g Dinkelvollkornmehl
  • 80g getrocknete Cranberries
  • 4 EL Agavendicksaft
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 100ml Mandelmilch (Oder alternativ eine andere Pflanzenmilch)
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver


Und so geht´s:

Zuerst die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mit einander vermischen.

Dann die Bananen mit einer Gabel zerdrücken, den Agavendicksaft, das Öl und die Pflanzenmilch dazu geben, alles gut mit einander vermischen, die Cranberries hinzufügen und zu den trockenen Zutaten geben. Und anschließend alles mit einem Löffel zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.

An dieser Stelle eine Brotkastenform mit etwas Öl einfetten, den Teig hinein geben und das Ganze im vorgeheizten Ofen bei 180° für 30-35 Minuten backen. Fertig😉.

Bananenbrot3
Bananenbrot2

Dann viel Spaß beim Ausprobieren und vegan genießen ;)!


wallpaper-1019588
Isotonische Getränke: Test & Vergleich (04/2021) der besten isotonischen Getränke
wallpaper-1019588
Hyaluron: Test & Vergleich (04/2021) der besten Hyaluron Präparate
wallpaper-1019588
[Manga] Kemono Jihen – Gefährlichen Phänomenen auf der Spur [1]
wallpaper-1019588
Rosa für alle!