Bademode 2015 – der Sommer wird heiß

Bademode 2015

Die Bademode 2015 macht Lust auf die warme Jahreszeit. Wer jetzt in die Geschäfte loszieht, hat die besten Chancen, sein Traumoutfit zu finden. Denn die Auswahl an Modellen und Größen ist derzeit noch groß. Hier nun die Trends, mit denen man in diesem Sommer an den Küsten oder im heimischen Freibad eine gute Figur macht.

Auffällige Muster und verspielte Details
Wie in der aktuellen Sommermode ist auch bei der Bademode 2015 Rosa eine der angesagtesten Farben. Die Nuancen reichen dabei von ganz hellen Tönen bis hin zu sattem Pink. Bikinis und Badeanzüge im Metallic-Look sorgen in der kommenden Saison für einen glamourösen Auftritt am Strand. Wer es dezenter mag, kann auf edle Schwarz-Weiß-Modelle oder kühle Aquatöne zurückgreifen.
Einfarbige Bademode ist 2015 insgesamt weniger zu finden, dafür viele bunte Muster, vor allem Ethno-, Animal- und Tropical-Prints, aber auch klassische Streifen. Zudem gibt es verspielte Details, wie Netzeinsätze, Cut-Outs, Fransen oder raffinierte Schnürungen.
Richtig abgerundet wird das Badeoutfit mit den farblich passenden Beachkleidern, Tuniken und Jumpsuits.

Auch bei den Männern geht es 2015 am Strand ziemlich bunt zu. Viele aktuelle Badehosen sind mit tropischen, floralen oder grafischen Mustern bedruckt. Und für ganz Mutige gibt es in dieser Saison Shorts, die mit einem kitschigen Foto- oder Retromotiv alle Blicke auf sich ziehen.

Auf die richtige Form kommt es an
Am Strand wird viel Haut gezeigt, aber nur wenige haben auch eine Modelfigur. Wählt man die Bademode 2015 passend zum individuellen Figurtyp, kann sich trotzdem jeder gut in Szene setzen.
Wer einen Superbody hat, darf sich mit sehr wenig Stoff begnügen und zum Triangelbikini greifen. Dieses Modell, das nur von ein paar Bändchen zusammengehalten wird, zeigt nämlich fast alles, also selbst das kleinste Speckröllchen. Genauso verhält es sich mit dem Monokini, der zwischen Oberteil und Höschen lediglich mit einem schmalen Streifen Stoff verbunden ist.
Doch in der kommenden Saison sind auch unzählige figurfreundliche Designs zu finden, wie etwa Bikinis mit High Waist-Höschen oder auch unterfütterte Badeanzüge, die eine schöne Silhouette zaubern.
Neu sind hochgeschlossene Oberteile, die sich für Damen mit großer Oberweite gut eignen. Wer einen kleinen Busen hat und davon ablenken möchte, sollte zu Push-Up-Tops und auffälligen Mustern greifen. Und auch bei größeren Körbchen ist ein nicht zu dick gefütterter Push-Up empfehlenswert, da er die Brust stützt und für ein schönes Dekolleté sorgt.

Sonnenbaden ist schön, schädigt aber leider die Haut. Deshalb sollte sie vor der UV-Strahlung gut geschützt werden. Bei der Bademode 2015 gibt es dazu erstmalig Badeanzüge mit langen Ärmeln.

Bildrechte: haschkamp marketing

Bademode 2015 – der Sommer wird heiß

wallpaper-1019588
Tolles Wochenende auf der CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Steirische Bauernbund-Wallfahrt 2018 – Fotobericht
wallpaper-1019588
Belgisch - Bio - Cool! Liv + Lou Lieblings-Herbst/ Winter-Styles
wallpaper-1019588
Turboquerulantin erobert Bayern
wallpaper-1019588
[REVIEW] Christina Lauren: Weil es Liebe ist
wallpaper-1019588
Arbeitskram und ein nachgereichter Vollmond
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #60
wallpaper-1019588
Porree-Sößchen zu Kurzgebratenem