auxmoney Erfahrungen & Test

Zusammenfassung & auxmoney Erfahrung

Draft: Hier ensteht der Erfahrungsbericht zu auxmoney

Der Kontoeröffnungsprozess von auxmoney im Detail

Die Kontoeröffnung bei auxmoney erfolgt komplett online. In unserem Test dauerte sie ca. 10 min. Es reicht also wenn man sich an einem Sonntag morgen ein halbe Stunde Zeit nimmt, um sein auxmoney-Konto anzulegen.

Der eigentliche Kontoeröffnungsprozess besteht aus einem Formular, in dem man Adresse, Benutzernamen eingibt und die Geschäftsbedingungen akzeptiert - negativ fällt hier die Newsletter-Falle auf. Sie wirkt nämlich, als wäre es notwendig den Newsletter zu akzeptieren, um mit auxmoney loslegen zu können.

Im nächsten Schritt muss man den Link in der Bestätigungsmail anklicken. Jetzt hat man sein auxmoney-Konto eröffnet.

Als letzten Schritt empfiehlt es sich, ein Referenzkonto zu hinterlegen, von dem Überweisungen auf das auxmoney-Konto getätigt werden. Dieser Schritt ist optional und kann auch zu einem späteren Zeitpunk durchgeführt werden, z.B. wenn man ein Projekt gefunden hat, in das man investieren will.

Investment-Erfahrungen bei auxmoney

Nach der Kontoeröffnung landet man im Anleger-Cockpit von auxmoney. Dort findet mein eine Übersicht mit 9 Kacheln, die unterschiedliche Informationen darstellen. Von der persönlichen Redite, die man in der Vergangenheit erziehlt hat, über das Depot-Volumen, bis hin zu den beliebtesten Kreditprojekten.

Anlagen bei auxmoney

Man hat bei auxmoney die Möglichkeit auf zwei unterschiedliche Arten zu investieren: entweder manuell oder automatisch mit dem Portfolio-Builder.

Für unseren Test haben wir uns als erstes angesehen, wie man manuell investiert, um ein Gefühl für die Anlage-Möglichkeiten bei auxmoney zu bekommen. Später haben wir dann auch in ein automatisches Depot investiert.

Um manuell zu investieren sucht man als erstes sich ein Projekt heraus in das man investieren will. Man kann sich die Projekte nach verschieden Kriterien sortieren lassen.

  • auxmoney-Score
  • Schufa-Score
  • Kreditsumme
  • Zinssatz
  • Anteil der Kreditsumme, der schon finanziert wurde
  • Restlaufzeit
  • Anzahl der Finanzierungsgebote

Der auxmoney-Score ist das interne Bewertungssystem von auxmoney, auf dessen Bewertung der Zinssatz eines Investments basiert. Der auxmoney-Score ist in 8 Klassen eingeteilt: AAA, AA, A, B, C, D, E oder X. Wobei Klasse X dem höchsten Risiko entspricht und dementsprechend auch die höchste Redite auszahlt.

Nachdem man sich ein Projekt herausgesucht hat, kann man es sich genauer anschauen und dann sein Gebot für den Betrag den man investieren möchte abgeben - das Mindestgebot beträgt 25,00 Euro.

Nachdem man ein Gebot abgegeben hat, findet man unter dem Reiter Zahlungsverkehr, ein neues fälliges Gebot, dass man per Überweisung bezahlen muss. Anders verhält es sich, wenn man vorher ein Referenzkonto oder Anlegerkonto eröffnet hat. Dann laufen die Zahlungen über dieses Konto.

Nachdem seine Überweisung getätigt hat, kann man seine offene Überweisung als bezahlt markieren.

Erfahrungen kostenloses Anlagekonto bei auxmoney

auxmoney bietet ein Anlagekonto an, dass es einfacher machen soll, bei auxmoney zu investieren. Um das Angebot für Investoren schmackhaft zu machen, gibt es eine 20,- Euro Prämie und 6 Monate kein Anlagegebühren. Mit dem Anlagekonto kann man einen festen Betrag, den man vorher überwiesen hat, automatisch reinvestieren lassen.

Die Eröffnung des Anlagekontos läuft ähnlich ab, wie bei einer typischen Eröffnung eines Online-Girokontos eröffnung:

  1. Online Kontoeröffnungs-Antrag
  2. Identifikation mittels PostIdent-Verfahren
  3. Erhalt der Unterlagen des auxmoney Anlagekontos
  4. Erhalt von PIN und TAN-Nummern

Für den Eröffnungsantrag des Anlagekontos benötigt man ca. 5 Minuten. Dankenswerterweise werden die Daten des auxmoney-Accounts übernommen und man muss nur wenige neue Angaben machen, wie z.B. die Staatsanghörigkeit. Die zusätzlichen Daten werden aufgrund von gesetzlichen Vorschriften erhoben. Auf der zweiten Seite des Antrags kann man die angegebenen Daten noch einmal überprüfen, den AGBs zustimmen und den Antrag ausdrucken und unterschreiben.

Was uns an der Kontoeröffnung nicht so gut gefällt, ist der Umstand, dass man insgesamt sechs PDF zu AGBs und Sonderbedingungen durchlesen muss. Hier hätte wenigsten ein Informationstext verfasst werden können, der den Inhalt der PDF-Dokumente zusammenfasst.

Nachdem man den Kontoantrag ausgedruckt und unterschrieben hat, bringt man diesen zur Post und identifiziert sich dort mit dem bewährten PostIdent-Verfahren. Wichtig: Auf keinen Fall den Personalausweis vergessen! Andere Ausweisdokumente werden nicht anerkannt.