Auswirkung von Bewusstwerdung.

Es ist die Klarheit zwischen Wahrheit und Wahrnehmung

Es gibt einen sehr großen Unterschied zwischen Wahrheit und Wahrnehmung.

Wenn ich jemanden die Frage stelle, was hältst du von Russland? Und was denkst du über Putin? Da würde kaum die Antwort kommen:

„Dazu kann ich nichts sagen, weil ich ja nichts weiß. Ich habe noch nie in Russland gelebt. Ich kenne Herrn Putin nicht. Das was ich in den Zeitungen lese ist höchst suspekt. Ich kann dazu gar nichts sagen.“

Sondern der Befragte wir meinen, er hätte einen Meinung. Aber in Wahrheit ist es nichts anderes als das Wiederkauen einer vorgegebenen Struktur, die er zu seiner Mein-ung macht.

Das nicht unterscheiden zu können ist die Basis für die ganzen Modelle, die viele Menschen einfach so hinnehmen. Und dies mit allem, was dazugehört.

Der größte Teil der Bevölkerung nimmt als Weltbild das an, was ihm durch die Massenmedien präsentiert wird. Der größte Teil der Bevölkerung kann nicht selbstständig reflektieren und kann sich die dahinterliegen Böswilligkeit und Absicht einfach nicht vorstellen.

Was für den Einzelnen undenkbar ist, kann auch nicht von ihm gedacht werden.

Die Wahrheit war schon immer da und sie ist immer da. Die Frage ist nur, kann sie gesehen werden, erkannt werden oder besser noch, kann sie wahrgenommen werden. Dazu ist es unumgänglich, sich der eigenen Prägung und Konditionierung bewusst zu werden.

Nur durch die Prägung, Konditionierung und gefärbten Informationen gelingt es über die Massenmedien, den Großteil der Bevölkerung mit cleveren Tricks die Masse  zu manipulieren. Das geschieht selbst dann noch, wenn vielen bekannt ist, dass das meiste der täglichen Informationen nicht den Tatsachen entspricht und uns immer noch gefangen hält. Alle Informationen und Änderungen haben immer eine Rechtfertigung im Gepäck, damit der Empfänger erst gar nicht auf die Idee kommt, das Ganze zu reflektieren.

Die Wahrheit ist da. Sie steht sehr präsent vor uns, nur empfinden und wahrnehmen müssen wir schon selber lernen. Wahrheit und Wahrnehmung als getrennt betrachten zu können bedarf einer erhöhten momentanen Achtsamkeit und einer daraus sich bildenden Desillusionierung.

Um dies in Zukunft noch besser aus meiner Sicht auf den Punkt bringen zu können, werde ich im Laufe der Zeit den Lebensfreude-Blog nicht mehr bedienen.

Den Beginn der für das Neue habe ich getan. Ich werde in absehbarer Zeit nur noch den Blog auf meiner Website i-Punkt bedienen.

Hier ist der findest du den ersten Beitrag mit Hinweisen auf das was folgen wird.

Was bringt es dir?

Als grundlegende natürliche Eigenschaft kehrt irreversible innere Stabilität in dem Körper-Geist-Organismus ein.

Damit wird auch deutlich, der Lebensfreude-Blog hat nicht ausgedient hat, sondern erscheint in seiner veränderten Form hier.

Als Vorteile lassen sich die Funktionen der Kontaktierung zu mir leichter nutzen.
Bei unverständlichen Begrifflichkeiten steht der Glossar gleich bereit.
Und die Möglichkeiten, wie und wann Du etwas über das Coaching wissen möchtest, sind auch gleich nebenan. Der kurze Weg.

Den letzten Post werde ich deutlich markieren und du kannst dann noch einige Monate in den über 2000 Beiträgen stöbern.

Ich freue mich sehr, wenn du weiterhin den Gratis-Dienst für dich nutzt um mehr Bewusstsein in dein Leben zu bringen.

Mehr Bewusstheit ist auch mehr Lebensfreude.

Mehr Bewusstsein ist auch das Zeichen der Zeit.

Auf das Neue im i-Punkt und hoffentlich auch mit dir.

Die Wahrnehmung der immer vorhandenen Wahrheit.

Die Wahrheit steht sehr präsent vor uns. Wenn du sie zu sehen beginnst, sagst du zu dir: „ Wie konnte das sein, dass ich das nicht gesehen habe.“ Das ist der schönste Moment. Das kannst du für niemanden machen.

Wenn es machbar wäre, die Wahrheit heute in einem Satz ausdrücken zu können, oder in ein Wort, das dies die Wahrheit der Welt ist und man würde dir dieses Wort sagen, würdest du fragen , was bedeutet das.

Wenn du es aber finden würdest, dann ist diese Qualität durch dein eigens Verständnis mitgeliefert. Daher kann man für niemanden Bewusstsein machen, genauso o wenig wie du für jemanden zur Toilette gehen kannst. Es muss immer in Menschen selber geschehen und durch ihn geschehen.

Ich, oder auch jeder andere Lehrer, Coach oder Meister kann bestenfalls Impulse geben.

Impulse, Hinweise, schau mal da oder hier genauer hin. Da gibt es etwas zu sehen. Und wenn dann *Aaaahh*  kommt, ist es wunderbar. Das ist sowohl für den der das Erlebnis hat als für mich, wenn ich spüren kann, dass mein Gegenüber dass aaaaah erlebt.

Es geschieht nicht durch mich. Ich war dann nur in dem Moment da, wo der Prozess diese Erkenntnis hervorgebracht hat, und nur diesen Impuls gebraucht hat. Das ist dieses wunderbare Gefühl meines Tuns.

Ruhe bewusst wahrnehmen.

Man müsst mal zur Ruhe kommen.

Kennst du diesen Gedanken?

Es ist ein wunderbarer Satz, denn er besagt, die Ruhe ist schon da und ich muss nur mal hingehen. Das ist genau das worum es im unserem Leben geht.

Alles was wir suchen ist schon da. Es steht neben uns und sitzt uns auf der Schulter, aber wir können es nicht sehen. Dieser Moment des Wahrnehmens ist das einzige was es braucht und dies kann oder muss unvermeidbar geschehen.

Die Ruhe ist immer da!

Die Ruhe ist immer da!

Alles was kommt entsteht aus ihr. Oder anders ausgedrückt: Alles kann bewusst werden, wenn Ruhe in dir herrscht.


wallpaper-1019588
[Manga] Blood on the Tracks [2]
wallpaper-1019588
Schwefelblüte für Hund?
wallpaper-1019588
Richtig lüften und Energie sparen: Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
[Comic] Stumptown [1]