Ausflug – Affenberg in Salem (D)

IMG_0609

Hallo ihr Lieben

Ende März war ich mit meiner Mama, meiner Schwester und meiner Tante, die aus Australien zu Besuch kam, an einem wundervollen Ort: Wir besuchten in Salem (in Deutschland, nahe Konstanz) den Affenberg. Da hierbei einige hübsche Bilder entstanden sind (das Letzte ist mein Favorit, schaut euch diesen Schmollmund an!) und ich euch dieses kleine Erlebnis auch weiterempfehlen will, folgt nun ein etwas bilderlastiger Post dazu.

Kurz zum Affenberg: auf einem riiiiesigen Waldstück, welches lediglich am Rand mit einem feinen Gitter umzäunt ist, tummeln sich über 200 süsse Berberäffchen frei herum. Die Besucher bekommen vor dem Einlass in dieses “Gehege” eine handvoll speziell zubereitetes Affenpopcorn und begeben sich dann auf einen geteerten Weg quer durch diesen Wald. Mit diesem Popcorn dürfen die Äffchen gefüttert werden, sobald sich diese sitzend auf den Holzplanken befinden (am Boden wäre der Sicherheitsabstand zu gering). Die Affen werden einige Male am Tag “richtig” von den Park-Mitarbeitern gefüttert, verschwinden dann in den Büschen und auf den Bäumen oder aber sie lassen sich zeigen, spielen, schmusen herum und geniessen eben ein leckeres Popcorn-Dessert. Vom Personal, welches sich gut verteilt auf dem ganzen Weg befindet, erhält man interessante Informationen über diese Affen und deren Lebensform. So auch z.B. dass sie die Tiere nie zähmen würden, da diese Art vom Aussterben bedroht ist und in Salem eine Art Reservebestand gehalten wird. Auch eine Umsiedlung in die Heimat nach Marokko oder Algerien gilt als langfristiges Ziel. Die klimatischen Bedingungen ihrer Heimat gleicht der in Salem sehr, so dass sich die Affen auch in Deutschland richtig wohl fühlen können.

Ich hab’ mich richtig in diese hübschen Tiere verliebt und fand es wirklich witzig zu sehen, wie jeder einzelne seinen eigenen Charakter hat. Der Eine hat sich beispielsweise ganz gierig auf die mit Popcorn gefüllte Hand gestürzt, ein feines Mädchen hat ein einzelnes Stück genommen und dieses erst runtergeschluckt, bevor’s weiter zum nächsten Popcorn ging, eine hat sich jeweils an der Handfläche festgehalten und und und. Richtig richtig süss!

IMG_0606IMG_0615IMG_0627IMG_0659IMG_0582IMG_8827IMG_8906IMG_0693IMG_0660

Man sieht dem neugierigen und aufgewecktem Verhalten dieser Äffchen einfach an, dass in Salem ein tolles, neues Zuhause geschaffen wurde, in dem sie sich einfach wohl fühlen. Ich kann diesen Ausflug jedenfalls allen empfehlen (weitere Infos findet ihr übrigens hier) und freue mich schon auf den nächsten Besuch. Im Mai kommen die Affen-Babys zur Welt, vielleicht schaff ich’s, meinen Freund dafür zu begeistern ;-)

Kennt ihr den Affenberg oder etwas dergleichen (Zoo und Thailand gilt nicht ;-))?

Unterschrift


wallpaper-1019588
Mainz: Europäischer Architekturfotografie-Preis 2017
wallpaper-1019588
One Way Einreise ohne Rückflug Ticket: 7 Wege zum „Weiterflug“
wallpaper-1019588
Krisen überwinden: Richtig wünschen und Herzenswünsche erfüllen
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Oliver Gottwald – Lieblingslieder [EP]
wallpaper-1019588
Die Nerven: Anhaltende Aufruhr
wallpaper-1019588
Insektenhotel – wie sie der Natur etwas zurückgeben können
wallpaper-1019588
Die Nerven – Fake
wallpaper-1019588
Geistige Nahrung für Ihre Herzenswünsche „Gesetz der Anziehung“