Auch im Herbst und Winter auf Schädlinge achten

Mein-Pflanzenblog

Hallo Ihr Lieben

Viele Menschen besitzen einen grünen Daumen und erfreuen sich an ihrem blütevollen Garten. Die meisten Pflanzen im heimischen Gärtchen sind leicht zu pflegen und benötigen nur wenig Aufmerksamkeit, um zu wachsen sowie blühen. Doch auch für Pflanzen kommt die harte Zeit des Winters sowie Herbst, wo es nicht nur kühler wird, sondern auch die Schädlinge einen drastischen Zuwachs erhalten. Für Gartenbesitzer, Pflanzenliebhaber und Hobbygärtner ein Albtraum. Diese Jahreszeit zu überstehen kostet jedoch nicht mehr Arbeit, als Pflanzen im Alltag ohnehin von ihren Besitzern fordern.

Pflanzen auch im Herbst/Winter auf Schädlinge achten

Wenn der Sommer vorbei ist und der Herbst naht, sind auch die Schädlinge nicht weit entfernt. Denn wer nun gedacht hätte, dass ab Herbst/Winter die Schädlinge eine Art Winterschlaf führen würden, hat sich geirrt. Auch hier sind Blattläuse sowie Pilze garantiert. Daher ist es bereits wichtig, vor Schädlingsbefall einzugreifen, um es erst gar nicht so weit kommen zu lassen. Das regelmäßige Wässern und Abspritzen der Pflanzen verhindert beispielsweise, dass Blattläuse sich auf die geliebten Pflanzen niederlegen können. Dies sollte im Winter sowie Herbst nicht fehlen, um Blattläusen erst gar keine Chance zu geben, sich auf Pflanzen jeglicher Art festzusetzen. Auch der Pilzbefall ist im Herbst/Winter nicht selten vorzufinden, sodass hier bestenfalls das Zurechtschneiden der befallenen Stellen empfholen werden kann. Bis ins gesunde Blattgut darf geschnitten werden, um den Befall von Pilzen zu unterbinden.

Herbst/Winterfestigkeit für Pflanzenliebhaber

Wohl jeder wünscht sich einen angenehmen Anblick im eigenen Garten, Gewächshaus oder auf dem Balkon. Doch Pflanzen bedeuten in der Regel Arbeit, wenn auch nicht besonders viel, aber diese Arbeitswege dürfen nicht außer Acht gelassen werden. Denn nicht nur die Jahreszeiten sind ein hartes Unterfangen für manche Pflanzenarten, sondern auch der Schädlingsbefall. Auch auf dem Balkon sind Blattläuse wohl die häufigste Ursache für einen Schädlingsbefall. Sie sind einfach da und müssen akzeptiert werden. Jedoch können diese mit einem leichten Abwaschen bereits umgangen werden. Zu stark darf auch auf dem Balkon das Abspritzen nicht stattfinden, denn je feuchter eine Pflanze ist desto größer ist die Gefahr, dass Pilze entstehen, die wiederum als Schädlinge für Pflanzen gelten.

Außerhalb des Balkons im Garten sind natürlich auch Tiere als Schädlinge allgegenwertig. Hier helfen meist nur teure Mittel aus dem nächsten Fachhandel. Denn Ungeziefer findet in der Regel immer einen Weg zu den Pflanzen, vor allem dann, wenn sie winzig klein sind. Größere Tiere können mit entsprechender Absperrung gemieden werden. Die ausreichende Pflege wird jedoch dafür sorgen, dass der grüne Daumen beibehalten wird.

 

Lieben Gruß

Lilly

Auch im Herbst und Winter auf Schädlinge achten
.


wallpaper-1019588
Wirtschaftsingenieurwesen Produktion
wallpaper-1019588
Funktioniert das „Gesetz der Anziehung“?
wallpaper-1019588
Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, …
wallpaper-1019588
Wem schwörst du deine Treue?
wallpaper-1019588
Farbenmeer auf dem Kopf
wallpaper-1019588
Motorola Moto Z4: Nächstes Flaggschiff-Smartphone mit Snapdragon 8150?
wallpaper-1019588
I Wanna Hold Your Hand (1978)
wallpaper-1019588
Luigis Mansion im Test – Geisterjagd auf dem Nintendo 3DS