Asus ZenPad 3 Mittelklasse-Tablet

Asus ZenPad 3Das Mittelklasse-Tablet Asus ZenPad 3 ist mittlerweile ab 260 Euro im Handel erhältlich und bietet eine gute technische Ausstattung für sein Geld. Als CPU wurde ein Qualcomm Snapdragon 650 Hexacore-Prozessor mit sechs Kernen verbaut, die jeweils eine Taktfrequenz von 1,8 Gigahertz aufweisen und von 2 GB RAM unterstützt werden.

Das 7,9 Zoll IPS-Display arbeitet mit einer Auflösung von 2048*1536 Pixel und sorgt für eine kristallklare Darstellung aller Bildschirminhalte. Der interne Flashspeicher beträgt 16 GB und kann mit einer microSD-Karte erweitert werden. Der Lithium-Ionen-Akku bietet nach Herstellerangaben mit einer Akkuladung eine Akkulaufzeit von bis zu elf Stunden, bevor eine Neuaufladung erforderlich ist.

Im Internet wird per WLAN gesurft und der Datenaustausch kann über Bluetooth 4.1 erfolgen. Alternativ besteht die Möglichkeit, per LTE im Netz mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde im Downstream surfen. Der SonicMaster Stereosound gewährleistet eine ausgezeichnete Klangwiedergabe von Musik. Videos werden auf dem 2K-Display kristallklar wiedergegeben. Als Betriebssystem läuft Google Android 6.0 Marshmallow auf dem Asus ZenPad 3.

Die Zielgruppe des Asus ZenPad 3 sind anspruchsvolle Anwender, die ein gut ausgestattetes Tablet für Videostreaming, Musikstreaming, 3D-Spiele oder einfache Anwendungen suchen. Die lange Akkulaufzeit von knapp einem halben Tag eröffnet die Möglichkeit, im Zusammenspiel mit einer Bluetooth-Tastatur das Tablet als mobilen Rechner zu verwenden. Der Preis des Mittelklasse-Tablets ist für die Ausstattung angemessen.


wallpaper-1019588
2 Last-Minute Halloween Looks - The Half-Face Girl & Splattered nails
wallpaper-1019588
Outfitideen für die wärmeren Tage:
wallpaper-1019588
Apfel-Kürbis Milchreis
wallpaper-1019588
Baby Basics: Checkliste für die Erstausstattung
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Crimer
wallpaper-1019588
rums {nähliebe} ...
wallpaper-1019588
CATRICE Velvet Matt Lip Cream 030 Hazel Rose Royce
wallpaper-1019588
Demagoge und Volksverhetzer des Tages: Der olivgrüne Spitzenkandidat Cem Özdemir