Astor 402 I like to Mauve it

Hallo meine Liebsten!

Heute möchte ich euch einen Lack vorstellen, den mir meine Großmutter schenkte. Sie hatte den Lack gekauft, aber er war im Nachhinein zu dunkel und zu blaustichig, sie hatte etwas mehr mit höherem Violettanteil gesucht und das trügerische Drogerielicht haute sie über’s Ohr – und ich bin quasi so etwas wie der Verwerter ungeliebter Lacke in meiner Familie. Mein Herz ist einfach zu groß ;)

IMG_0460

Warum der Lack “I like to Mauve it” heisst ist mir schleierhaft. Für mich ist der Lack Dunkelblau, mit einem je nach Licht stärkerem oder schwächerem Einschlag in ein tiefdunkles Veilchen-Violett. Eine etwas ungewöhnliche Farbe, die sich in dieser Art in meinem Lackkistchen noch nicht findet und meine Sammlung auf hübsche Art und Weise ergänzt, da mich die Farbe im Geschäft wohl eher nicht angesprochen hätte. Die mikrofeinen Schimmerpartikel verleihen dem Lack eine leichte Tiefe und einen unglaublichen Glanz, ganz ohne Topcoat.

IMG_0466

“I like to Mauve it” deckt in zwei Schichten zufriedenstellend. Beim ersten Lackieren war ich allerdings etwas verdutzt, denn die erste Schicht ist einfach nur beerig-violett, in der zweiten Schicht ist der Lack dann aber plötzlich violett-blau. Sehr interessant anzusehen, aber im Endeffekt nur ein kleines Schmankerl am Rande. Die Trockenzeit ist gut, die erste Schicht trocknet wirklich super schnell und die zweite ist nach knapp 15 Minuten absolut trocken und auch stoßfest. Der Astor-Pinsel ist übrigens großartig, schön breit mit genau der richtigen Portion Widerstand, so gelingt das Lackieren selbst ungeübten Lackliebhabern.

IMG_0470

Die Haltbarkeit kann sich sehen lassen, Tipwear zeigte sich nach etwa 2 Tagen und nach 4 Tagen habe ich ablackiert, weil ich einfach gern neue Farbe sehen wollte. Ob der Lack an die versprochenen 10 Tage wirklich rankommt, kann ich euch somit leider nicht sagen – aber wer von uns will einen Lack denn wirklich so lange tragen? Auf den Lippen trage ich übrigens die Essence Stay Matt Lipcream in Smooth Berry (d/), die hier etwas rötlicher wirkt als sonst, was leider am etwas schlechten Licht liegt.

Ich muss gestehen: Irgendwie finde ich die Marke Astor ähnlich unattraktiv wie Max Factor oder L’Oréal und sie findet nur wenig Beachtung bei mir. Ich muss aber auch gestehen: Die Qualität der Astor-Lacke ist bis jetzt ungebrochen gut, was dazu führte, dass ich letzte Woche die Astor-Theke etwas genauer unter die Lupe nahm und einige duochrome Schönheiten entdecken konnte, von denen ich euch diese Woche noch eine vorstellen möchte. Also seid gespannt!

Wie gefällt euch I like to Mauve it? Und geht es euch ähnlich, dass Astor euch irgendwie nicht so sympathisch ist, oder hat Astor eure Meinung mit den allseits beliebten Chubby Stick Dupes bereits ändern können?