Arbeitslosenquote Juni 2014

Heute morgen wurden vom Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) die aktuellen Zahlen zur Arbeitssituation der Schweiz veröffentlicht. Die nationale Situation hat sich aber nur wenig verändert.

Die nationale Arbeitslosenquote hat sich im Vergleich zum Vormonat leicht verbessert. Während sie im Mai 2014 noch bei 3.0 Prozent lag, beträgt sie jetzt nur noch 2.9 Prozent. Dies sind insgesamt 3’678 Menschen weniger. Die Jugendarbeitslosigkeit hat sich leider nicht bewegt und liegt immer noch bei 2.7 Prozent, trotzdem gab es 447 weniger arbeitslose Jugendliche.

Die folgenden 5 Kantone haben die tiefsten Arbeitslosenquoten der Schweiz:

1. Obwalden: 0.9 Prozent
2. Uri: 0.9 Prozent
3. Nidwalden: 0.9 Prozent
4. Appenzell Innerrhoden: 1.0 Prozent
5. Graubünden: 1.3 Prozent

Die folgenden 5 Kantone haben die höchsten Arbeitslosenquoten der Schweiz:

1. Genf: 5.4 Prozent
2. Neuenburg: 5.0 Prozent
3. Waadt: 4.6 Prozent
4. Tessin: 3.7 Prozent
5. Jura: 3.4 Prozent

Für den Juli kann man mit ähnlichen oder leicht tieferen Zahlen rechnen. Danach wird die Quote mit grosser Wahrscheinlichkeit in den meisten Kantonen wieder ansteigen und im Winter das Jahreshoch erreichen.

Autor: Mario Egloff

Quellen: www.seco.ch, www.amstat.ch


wallpaper-1019588
Von Stöcken bis zur Sonnenbrille – Verlässliches Zubehör für Ihren Wandersport
wallpaper-1019588
Terrassenheizstrahler kaufen: Das müssen Sie beachten
wallpaper-1019588
Lavendel Pflege – Wissenswertes über den Bodendecker
wallpaper-1019588
Xiaomi Mi TV Stick vorbestellbar