Apple-TV mal anders: Warum Gewürzmandeln der Knüller sind

Geben wir es doch zu: Verbotene Dinge machen den meisten Spaß. Oder schmecken am besten. Sowas wie Spekulatius heimlich im Oktober essen. Was ich nie durfte. Bei uns gab es nämlich sämtliche Plätzchen, Lebkuchen und sogar Mandarinen erst ab dem ersten Dezember. Wir sollten uns auf das Besondere freuen und warten lernen, auch wenn Klaus und Pippa aus dem Kindergarten schon vor dem Stichtag drei Kilo Dominosteinespeck auf den Hüften hatten. War meiner Mama allerdings egal. Durch diesen Drill sind der erste Lebkuchen und Weihnachten auf 24 Tage genau miteinander verbunden. Dank Mama und der Konditionierung drehe ich also schon im September voll ab, wenn die ersten Schokonikoläuse in die Supermärkte wandern. Weil - es muss in 24 Tagen Weihnachten sein. Muss einfach. Habe ich so gelernt. Lebkuchen würde ich trotz meiner Weihnachtsleidenschaft im September zwar immer noch nicht essen.  Schokoladige Gewürzmandeln ab Mitte Oktober allerdings sind weihnachtlich genug um der "Bald ist es soweit"-Knüller für mich zu sein, aber trotzdem so herbstlich, dass ich mir zum Naschen keine Nikolausmütze aufsetzen muss. Und als grenzenlose Optimiererin habe ich Blogggeburtstag und Weihnachtshunger zusammengelegt und Schoko-Gewürzmandeln in der fancy Apfeltransportbox gemacht. Mintfarben und schick für die liebe Anne, die den ersten Geburtstag ihres Blogs Chevre Culinaire feiert. Schokoladig und fast weihnachtlich für mich - weil ich es mir wert bin. Apple-TV mal anders: Warum Gewürzmandeln der Knüller sindApple-TV mal anders: Warum Gewürzmandeln der Knüller sind Apple-TV mal anders: Warum Gewürzmandeln der Knüller sindApple-TV mal anders: Warum Gewürzmandeln der Knüller sind
Rezept für 200 g gebrannte Gewürzmandeln
200 g ungeschälte Mandeln70 g Zucker150 ml Wasser1 Prise Zimt
Mandeln, Zucker, Wasser und Zimt in einem kleinen Topf unter Rühren aufkochen, bis das Wasser verdampft ist und der Zucker flüssig geworden ist. Wenn man mit dem Kochlöffel durchrührt, sollte die Masse Fäden ziehen. Topf vom Herd ziehen und weiterrühren, damit die masse etwas abkühlt. Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech kippen und mit Hilfe des Kochlöffels voneinander trennen. Abkühlen lassen.
100 g Zartbitterschokolade1 Prise Lebkuchengewürz
Im Wasserbad schmelzen lassen und in eine Schüssel geben. Die erkalteten mandeln einrühren und so lange vermischen, bis alle Mandeln gleichmäßig mit Schokolade überzogen sind. Erneut auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und 5 Minuten antrocknen lassen.
2 EL Puderzucker1 EL echter Kakao
vermischen und die angetrockneten Mandeln damit bestäuben.Mandeln vor dem Verzehr komplett durchtrocknen lassen. Luftdicht aufbewahren.
Die Vorlage für die Apfelbox könnt ihr euch hier runterladen.
Und jetzt lade ich euch noch auf einen Sprung zu Anne und ihrer kleinen Feier ein.Husch, husch, rübber machen.
http://chevre-culinaire.blogspot.de/
Ob (Blog-)Geburtstag oder nicht: Welche kleine Süßgikeit würdest du für deine Gäste vorbereiten?Apple-TV mal anders: Warum Gewürzmandeln der Knüller sind