Apple erhöht Preise für Apps wegen Brexit

Apple erhöht Preise für Apps wegen BrexitApples britische Kunden müssen ab sofort deutlich mehr Geld für Apps im App Store zahlen. Der Brexit-Aufschlag, den Apple nach einem Bericht von MacRumors seinen Entwicklern schon angekündigt hat, beträgt im Schnitt 25 Prozent.

Er gilt auch für den Mac App Store. Auslöser für die Preiserhöhungen ist der durch die Ankündigung Großbritanniens, die Europäische Union zu verlassen, stark gefallene Kurs des britischen Pfund.

Der Einstiegspreis für Apps aus dem App-Store steigt im Vereinigten Königreich von 0,79 auf 0,99 Pfund. Damit liegt er nun gleich mit den USA, wo die günstigsten Apps aktuell 0,99 Dollar kosten.


wallpaper-1019588
Reminder: My Hero Academia erscheint in knapp einem Monat
wallpaper-1019588
Der kleine Prinz ist im zweiten Bezirk gelandet
wallpaper-1019588
Breichiau Hir: Ganz eigen
wallpaper-1019588
Großglockner to go
wallpaper-1019588
Die Regierung will den Kauf von Elektrofahrrädern subventionieren
wallpaper-1019588
Arbeitsniederlegung beim Service „112“
wallpaper-1019588
Review zu In these words Band 1
wallpaper-1019588
Drezz2Imprezz S.L.