Appenzellerland ganz alt

Das Appenzellerland, einst ein unwegsames Hochland, wurde von Süden her besiedelt. Die älteste urkundlich belegte Örtlichkeit ist daher nicht etwa Appenzell, nenei, Sie. Sondern der Schwänberg, unweit von Gossau in der Gemeinde Herisau gelegen. 821 ist er erwähnt in einer Urkunde des Klosters St. Gallen. Ziemlich genau 800 Jahre später entsteht dort eine Art Prominentenweiler, habliche Leute bauen sich prunkvolle Häuser. Das "Alte Rathaus", das nie ein Rathaus war, aber so genannt wird, bildet den Mittelpunkt des Schwänbergs, den die Einheimischen übrigens "Schwäberg" mit kurzem Ä aussprechen. Jeden ersten Sonntag im Monat kann man das Rathaus besichtigen von 14 Uhr bis 16 Uhr. Als wir vor einiger Zeit durchkamen, war leider Samstag.
Appenzellerland ganz alt

wallpaper-1019588
Reiseunterlagen in neuem Gewand – TUI Cruises arbeitet zusammen mit Werkstätten für behinderte Menschen
wallpaper-1019588
Niederlande: Fünf sehenswerte Städte für einen Kurztrip
wallpaper-1019588
Phoenix Reisen: 1,5 Millionen Euro Spende ….
wallpaper-1019588
Oregano viel mehr als ein Gewürz
wallpaper-1019588
Frühjahrsimpressionen
wallpaper-1019588
Algorithmus
wallpaper-1019588
Montagsfrage
wallpaper-1019588
Das, was Du am Meisten fürchtest, ist …