Anders – Der Thron von Tiernan

Anders – Der Thron von Tiernan

Kaum ist Anders in die Festung vor den Toren Tiernans zurückgekehrt, wird die weiße Elderstadt von einem Heer angegriffen, das einem Albtraum zu entstammen scheint: eine gewaltige Armee von Riesen, Trollen und Gnomen, Wiedergängern und Werwölfen, angeführt von einem unheimlichen Reiter auf einem schwarzen Einhorn. Mit letzter Kraft wehren sich das Volk der Elder, die Menschen und Schweinekrieger gegen die Übermacht ihrer Feinde. Ist der Kampf um Tiernan verloren?

Erster Satz:

"Kalt. Alles, was er spürte war... Kälte. Und alles, was er sah, war... Weiß. (Seite 5)

Meinung:

„Anders - Der Thron von Tiernan" von Wolfgang Hohlbein ist der dritte Teil der Anders Reihe. Die Handlung beginnt sofort weiter nach dem, der zweite geendet hat, nur das schon ein paar Monate vergangen sind.

Hauptprotagonist in diesem Buch ist die Person „Anders". Anders befindet sich in diesem Teil des Buches in der Festung Tiernans. Die Festung der Elder wird von einem Heer schrecklicher Monster angegriffen und Anders befindet sich mittendrin.

Am Anfang hatte ich leichte Schwierigkeiten wieder in das Buch zu finden, da es schon eine Weile her ist, als ich Band zwei gelesen habe und so musste ich viel Geduld aufbringen und die Protagonisten erst wieder zuordnen werden nun, wer ist.

Das Buch ist eine leichte Lektüre für zwischendurch und man lernt neue Fabelwesen kennen in dieser Welt, sodass die Handlung sehr abwechslungsreich ist.

Die Fragen die sich unser Protagonist Anders oder selbst der Leser am ersten und zweiten Band stellt, werden im dritten Band zum Teil aufgelöst trotzdem bleiben auch hier wieder sehr viele Fragen offen die bestimmt im letzten Band beantwortet werden und die Spannung weiter steigt.

Der Autor Wolfgang Hohlbein überrascht seine Leser oder lässt diese die Handlung selber aufdecken, was mich sehr faszinierte. Das Buch erfüllte nur zum Teil meine gesetzten Ansprüche. Die Spannung war ganz akzeptabel, da endlich viele Fragen aufgedeckt wurden oder man wurde überrascht über die schnelle veränderte Handlung oder Situation. Trotzdem fand ich das Band drei keine Steigerung hatte zu Band zwei, was ich sehr schade finde.

Die Aufmachung des Buches ist sehr schön gestaltet und damit meine ich das Cover. Auf dem Cover kann man sich schon Gedanken machen, um was es jetzt eigentlich geht in dem Buch, da es die Schlacht zeigt. Für mich ein Pluspunkt an den Heyne Verlag für die tolle Aufmachung.

Fazit:

Das Buch „Anders - Der Thron von Tiernan" von Wolfgang Hohlbein war eine super Abwechslung für mich. Leider hatte es keine Steigerung zu Band zwei aber endlich werden dem Leser ein paar Fragen beantwortet, die man sich seit dem ersten Band stellt.


wallpaper-1019588
Premiere: Anger beweihräuchern mantraartig die Liebe in ihrem neuen Song „Love“
wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „mea culpa“ und „vernissage my heart“ gleich zwei neue Alben
wallpaper-1019588
Ein Stück Hoffnung in der Apokalypse
wallpaper-1019588
Bailando Beat – So Darf Ein Engel Nicht Leben
wallpaper-1019588
Letzte Ölung
wallpaper-1019588
Elvira Fischer – Feuer Und Eis
wallpaper-1019588
die weisheit der esel